Share

Uncategorized

Bali Hai Opfer Ryan Boarman braucht Hilfe

Erst gestern haben wir über die Hai Attacke auf den kalifornischen Surfer Ryan Boarman berichtet und wir gingen davon aus, dass es ihm schon wieder ganz gut geht.

Heute erreicht uns jedoch die Nachricht von einer Freundin des Opfers, die aus Deutschland kommt, dass es ihrem Freund Ryan leider nicht gut geht und seine Versicherung den Transport nach Singapur nicht übernehmen will.

Deshalb wurde kurzerhand ein Spendenaktion gestartet um Ryan möglichst schnell in ein ordentliches Krankenhaus zu bringen, um die Entzündung in seinem Arm in den Griff zu bekommen und seinen Arm zu retten.

Hier die News von Anna:
Ryan ist nicht in Lebensgefahr, allerdings bekommt er auf Bali nicht die von ihm benötigte medizinische Behandlung. Es geht darum, die Infektion einzudämmen und seinen rechten Arm so gut es geht wieder funktionstüchtig zu machen. Seine Versicherung in den USA will jedoch den nötigen Transfer und die Behandlung in Singarpur nicht bezahlen. Seine Familie kann die benötigten 31.000 US Dollar nicht aufbringen. Deshalb haben wir nun einem Aufruf gestartet, um sie dabei zu unterstützen.
https://www.gofundme.com/2aa8acxd

Ryan Boarman
Ryan Boarman

Ryan ist 26 Jahre alt, liebt reisen und seine Arbeit als Biologe in Tierschutzprojekten – ich wünsche mir so sehr, dass wir ihm helfen können diese Dinge auch weiterhin zu machen!

Wir müssen das Geld so schnell wie möglich zusammen bekommen, da jede Stunde die er eher in Singapur ankommt, die Chancen erhöht, dass er wieder ganz gesund wird!

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr das machen könntet! Wir machen uns unglaubliche Sorgen um ihn.

Mehr dazu auch hier: https://www.facebook.com/SharkAttackRyanBoarman/

UPDATE:

Nochmal ein kleines Update zur Ryans Situation: Ryans Vater ist auf dem Weg nach Singapur. Er wird dort seinen Sohn in Empfang nehmen der, wenn alles gut geht, morgen nach Singapur fliegen wird. Er ist momentan so stabil, dass er mit einem Flugzeug mit Sonderplätzen für medizinische Fälle, in Begleitung einer Krankenschwester, fliegen kann. Das heißt der Transport wird günstiger als gedacht. Dennoch werden mindestens(!) 22.000 US Dollar für den Transport und die medizinische Versorgung in Singapur benötigt. Wir haben bereits 16.400 US Dollar gesammelt! Ryan ist überwältigt und unglaublich glücklich über die Unterstützung, die er von überall von der Welt erhält. Es fehlen jetzt noch 5.600 Dollar, das kriegen wir zusammen auch noch hin!

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production