Share

Locals

Bribery and Friendship – Marokko 2014

Während meines letzten Trips 2013 nach Marokko hat mich die lokale Polizei drei mal wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen von 10 km/h aus dem Verkehr gezogen. Als die Herren Kommissare dann noch eine schöne handgeschriebene Rechnung über 35 Euro ausgestellt haben, habe ich bereitwillig mein Portemonnaie gezückt und meine Buße bezahlt. Seit dem habe ich mich immer gefragt, wie die meisten Marokkaner mit ihrem brisanten Fahrstil solche horrenden Strafen bezahlen können….

Diesen Urlaub habe ich mal meinen alten Freund Lando, der in Marokko ansässig ist, gefragt wie er solche Situationen handhabt. Nachdem er in lautes Gelächter ausgebrochen ist, hat er mich darüber aufgeklärt, dass doch wirklich niemand die 35 Euro bezahlt und man stattdessen einen Deal aushandelt.

Das nächste Mal habe ich nur noch 10 Euro bezahlt. Das zweite Mal bin ich ausgestiegen habe ein bisschen mit dem sehr netten Polizisten über Wetter und Familie geschnackt und letztendlich einen neuen Freund gefunden und noch viel wichtiger, ich habe keinen Cent bezahlt. Ich empfehle also jedem mit einem Lächeln auf die Menschen zuzugehen und ein paar neue Freunde in Marokko zu machen, es zahlt sich immer aus.

Sebastian

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production