Share

Top Stories

Das erste Event in Kelly Slater’s Wavepool ist geplant!

Bereits nächsten Monat soll, Gerüchten zufolge, der erste Surfcontest in Kelly Slater's Wavepool ausgetragen werden. Das Event wird ein Invitational sein.

Vor fast zwei Jahren kam Kelly Slater mit seinem ganz eigenen Wavepool um die Ecke und brachte die Leute zum staunen. Jetzt soll, Gerüchten zufolge, das erste Public Event in dem Wavepool ausgetragen werden und zwar schon nächsten Monat. Genauer gesagt zwischen dem Stop der Championship Tour in Trestles und dem European Leg der Tour.

Damit sollten die Spekulationen über das erste Event erstmals beiseite gelegt sein und die WSL nutzt nun endlich ihren Pool, nachdem sie über einen längeren Zeitraum keine konkreten Anzeichen für die Nutzung des Wavepools zeigten.

“…the amazing man-made wave technology developed by Kelly Slater… has the power to dramatically enhance every aspect of our sport.”, sagte der ehemalige CEO der WSL Paul Speaker. “We do believe that all stakeholders – athletes, fans, broadcast and corporate partners – will be super energised by the advent of Championship Tour-level competition with man-made waves.”

Kelly Slater Wave Company
Kelly Slater’s Wavepool

Im diesjährigen Mai feuerte auch der Greatest Of All Time höchstpersönlich die Gerüchte um ein Specialtity Event in seinem Wavepool an: “A few months ago we did what obsessive people do: we took something great and took it apart to create something even better. This will mean more waves, more sections and the goofy footers might be pretty excited too. Also, I can’t say officially, but there’s some exciting projects on the horizon and I look forward to sharing more with you as the year unfolds.”

Circa vor zwei Wochen haben wir schon berichtet, das Kelly gerade alle Genehmigungen einfängt, die es für die Events in der Surfranch braucht. Diese Woche berichteten wir dann von neuem Manager der WSL, Joe Carr. Für ihn gibt es also noch ein klein wenig Vorlaufzeit, bis das Event in Kelly’s Wavepool stattfinden wird. In unseren Augen ist das Event nämlich der perfekte Zeitpunkt für einen Pay-to-View Versuch, denn das Speciality Event mit der Creme de la Creme der Surfszene ist von keinem Swell oder ähnlichem abhängig und bietet den Zuschauern geballte Action. Gerüchten zufolge sind auch Matt Wilkinson, Filipe Toledo, Jordy Smith, Stephanie Gilmore, Mick Fanning und Julian Wilson dabei.

 

Der WSL’s Senior Vice President of Global Brand Identity sagte folgendes: “We’ll be releasing information to the public when able, but I can confirm that we continue to develop and explore how we can use the technology—competition formats, wave quality, intervals, experiential, etc. Whether this tech can be applied to the products we currently offer, or will be an entirely new offering, is still to be determined. It’s a new frontier, and it’s captured the imaginations of a lot of people inside and outside of surfing. We’re excited about new developments and about bringing it to the public as soon as possible.”

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production