Share

Video

Ihr habt noch nie so viele gestandene Männer weinen sehen.

Der endgültige Trailer für die Andy Irons Doku ist draußen und jeder, der ein bisschen ein Herz hat, wird feuchte Augen kriegen. Uns ging es zumindest so. Es kommen ausschließlich Wegbegleiter zu Wort, die ihn wirklich gut kannten und jeder von ihnen hat rotgeheulte Augen. Produziert wird das Ganze auch ausschließlich von Leuten, denen er sehr viel bedeutet hat. Das ist auch einer der Gründe, warum der Film ge-crowdfunded wird. Die Verantwortlichen wollten einfach nicht, dass ihnen von den Geldgebern diktiert wird, wie der Film auszusehen habe. Billabong hätte ihnen bestimmt das nötige Kleingeld gegeben, aber als Sponsor haben sie sich schon ein bisschen in die Nesseln gesetzt, als sie die Pressemeldung herausgaben, laut der Andy Irons an Dengue-Fieber gestorben war. Das hat wirklich nie jemand geglaubt. Außerdem wollen die Macher mit Hilfe des Geldes den bestmöglichen Film schaffen, der AI einfach gerecht wird. Wir sind gespannt, ob ihnen das gelingt.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production