Share

Uncategorized

INDUSTRIE: Wilko, Alana, Nikki, Taj Burrow verlieren Hauptsponsor

Die Sogwirkung der Hurley Kündigungen macht auch vor Legenden wie Taj Burrow keinen Halt.

Nach 25 Jahren heisst es für den Australier Abschied nehmen, denn die Zusammenarbeit mit seinem Hauptsponsor Billabong wurde offiziell beendet. Der mittlerweile Anfang 40-jährige wird es sicherlich verkraften können, denn er hat seit dem Ende der Profikarriere vor 4 Jahren einige andere Projekte auf den Weg gebracht. Sein HONEST ALE ist in West Australien jetzt schon legendär.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von HONEST ALE (@honest.ale) am

Bei Matt “Wilko” Wilkinson, Alana Blanchard und  Nikki van Dijk war es die kürzlich von Kathmandu übernommene Brand Rip Curl, die den Rotstift angesetzt hat. Auch hier werden die betroffenen Surfer sicher nicht hungern müssen, aber das Signal ist ganz klar – die überbezahlten Jahre der Pro Surfer sind vorbei.

Spannend wird auf jeden Fall, wo und bei wem John John Florence unterkommen und somit das Preisniveau definieren wird. Bis dahin werden wir in den nächsten Wochen sicher noch einige Sponsorenwechsel erleben.

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production