Share

Top Stories

INTERVIEW: Nic von Rupp über seine Wild Card für die WSL Big Wave World Tour

Text & Fotos: Monster Energy

Nic von Rupp hat es geschafft. Bei den WSL Big Wave Awards holt sich der deutsche Ausnahme Big Wave-Surfer die Wild Card für die WSL Big Wave World Tour.

Dies ist die absolute Premiere für Nic, der im portugiesischen Sintra lebt. Über seine Gefühle, die harte Arbeit dahinter und welche Ziele er nun verfolgt erzählt er hier im Interview:

Wie is das Gefühl für dich jetz hier mit bei der Big Wave World Tour dabei zu sein.

Ich habe versucht mich bereits im letzten Jahr zu qualifizieren. Eigentlich hatte ich auch ein gutes Jahr. Leider hat es nicht geklappt. Anfang dieser Saison habe ich sehr viel trainiert und habe auch gehofft, dass es dieses Jahr klappen wird. Jedoch hatte ich eine Verletzung was mich einen kompletten Monat davon abgehalten hat Wellen zu Surfen. Ich habe insgesamt vier Monate Zeit, um meine beste Performance zu zeigen, damit ich dann zu der Tour eingeladen werden kann. Wenn man da einen Monat komplett verletzungsbedingt raus is verringern sich natürlich dadurch die Chancen, dass man es in die Big Wave World Tour schafft. Man verpasst gute Wellen, man verpasst sein Talent der Jury gegenüber zu präsentieren. Somit habe ich mir gedacht: Verdammt ich werde vermutlich mich wieder nicht qualifizieren. Das hat mich schon runter gezogen.

Nic von Rupp

Ich bin jedoch nochmal stärker zurück gekehrt und hatte einige gutes Sessions in Nazaré und Mavericks. Es war ein gutes Jahr für mich und sich unter den besten Big Wave Surfern der Welt zu behaupten und der beste Europäer der XXL Awards zu werden ist ein großartiges Gefühl. Das ist ein tolles Zeichen. Ich möchte mich weiter verbessern und fühle mich gut, wo ich mich gerade mit meiner Leistung befinde. Ich bin auf dem richtigen Weg dort hin zu kommen, wo ich sein möchte.

Erklär mal kurz das Szenario, wie die Entscheidung, wer bei der Big Wave World Tour dabei sein wird, ablief.

Du kannst die Big Wave Awards mit dem Emmy vergleichen. Es gibt eine Jury, die die besten Surfer auswählt. Hierbei gibt es vier Wild Cards in jedem Jahr für die vier besten Surfer des Jahres. Ich bin hierbei Sechster geworden. Vor mir waren allerdings Jungs, die schon auf der Tour dabei sind, wie unter anderem der Big Wave World Tour Winner von 2018, die sich nicht mehr qualifizieren müssen. Ich bin als Sechster somit der erste Surfer, der sich für die Big Wave World Tour qualifiziert. Eine sehr sehr große Ehre für mich!

Nic von Rupp

Was denkst du, hat für dich am Ende den entscheidenden Push gegeben, dass du nun dabei bist?

Ich hatte letztes Jahr ein richtig gutes Jahr. Jedoch kann man bei den Judges nie 100% sicher sein, ob man dabei ist oder nicht. Somit sollte man jegliche Zweifel aus der Welt schaffen. Dieses Jahr habe ich versucht bei all den großen Wellen von Hawaii bis Irland, von Nazaré bis Mavericks eine super Leistung abzuliefern. Ich wollte einfach sicher gehen, dass ich dieses Jahr bei der World Tour dabei bin. Es war sehr ermüdend und ich hatte auch einige Verletzungen, da ich einfach jeder großen Welle hinter her gereist und gesurft bin. Aber am Ende hat es sich ausgezahlt.

Wie viel bedeutet dir die Nominierung?

„Die Nominierung bedeutet für mich alles. In den letzten zwei Jahren und speziell in diesem Jahr habe ich alles dafür gegeben was mein Körper und mein Zeit-Management her gegeben haben, um für diese rießige Wellen bereit zu sein. Mental habe ich nie an mir gezweifelt und auch körperlich war ich in einer sehr guten Verfassung. Ebenso hat das Equipment gestimmt. Am Ende mit einem Erfolg da zu stehen, sich für die Big Wave World Tour zu qualifizieren, ist einfach nur gigantisch. Harte Arbeit zahlt sich am Ende doch aus. Falls du etwas wirklich willst, kannst du es auch schaffen.“

Mit welchen Zielen gehst du in die Big Wave World Tour?

Ich möchte etwas Neues in die Big Wave World Tour bringen, mit meinem Talent und meinen Fähigkeiten, die ich mir über das vergangene Jahr hinweg angeeignet habe. Ich möchte verschiedenste Lines und größere Wellen Surfen. Ich möchte in der Art und Weise performen, wie niemand zuvor sein Können gezeigt hat. Es gibt viele gute Jungs da drauße auf den Wellen. Aber ich möchte einer von ihnen werden. Bereits jetz unter den besten Sechs der Welt als Rookie zu sein ist ein toller Erfolg. Jedoch möchte ich nach ganz oben. Ich probiere auf jeden Fall ein Top 5 Resultat erstmal zu erreichen. Mein großes Ziel ist aber ganz klar Big Wave World Tour Champion zu werden.

Nic von Rupp

Welche weiteren Projekte strebst du gerade an?

Ich arbeite momentan an einem Film über meine Saison, meine Vorbereitungen und alles drum herum, was dazu beigetragen hat, was ich nun erreicht habe. Dies ist momentan mein Projekt neben den Wettkämpfen. Es wird ein 15Minuten langer Film über mein Leben, mein Weg in der Big Wave Szene bis hin zu meiner Qualifikation zu der Big Wave World Tour. Zudem muss ich mich auch um meinen Garten noch nebenzu kümmern und fotografiere gerade auch viel.

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production