Share

Video

Jack Robinson entkommt nur knapp einem SUP Crash in Teahupoo


Jack Robinson wartete in Teahupoo den letzten großen Swell am 30. August ab, was ihm fast zum Verhängnis wurde. Einem SUPler wurde es zu brenzlig und so sprang er schon mal von seinem Board um abzutauchen. Leider hatte er keine Leash und so flog das Baord mit der Lippe Richtung Robinson. Alles ging nochmal gut, aber die Aufnahmen erinnern uns ein wenig an den Jetski Wipeout mit Raimana

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production