Share

Video

Laurie Towner – das positive Ende einer Surf Karriere

Der große Crash der Surf Industrie ist auch an uns nicht spurlos vorbei gezogen, denn mit dem Einbruch der Umsätze bei den großen Playern wie Quiksilver, Billabong oder auch Rip Curl wurden die Werbebudgets als erstes gekürzt. Gefolgt von Athletensponsoring.

Einer von ihnen war der australische Big Wave Surfer Laurie Towner. Er hatte jahrelang sein Leben aufs Spiel gesetzt, um spektakuläre Bilder an den heftigsten Spots zu bekommen.


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Teahupoo gave me a good old fashion flogging yesterday on my 3rd wave. I let go of the rope on an a evil little west one. It was a pretty slow swell an although I should of kicked out I decided to go anyway. I could tell the lump of swell was going into the channel which generally means it’s a close out or a really fast west one. I hit my head on the bottom an must have blacked out because the next thing I can remember is being in the lagoon gasping for air in calm water. Apparently there was a bigger wave behind an no one saw me surface so I’m not sure if I had a 2 wave hold down or the wave I was on sent me straight to the lagoon. Either way I’m really Lucky an grateful I’m still here. I got myself a broken jaw some stitches in my lip an eye lid whip lash to my neck an back and a couple small puncher wounds that went through my neck an into the back of my mouth that apparently just missed an artery. Just want to thank every one who helped me though out yesterday really appreciate it! I’m all good an as positive as ever! I’ll be back when my jaw is good. In the mean time @bronandloz is coming to hang by my side because I can’t fly for a while see ya soon!

Ein Beitrag geteilt von Laurie Towner (@laurietowner) am

Wir erinnern uns beispielsweise an den schrecklichen Wipeout vor vier Jahren. Hier wurde er als Stunt-Double für Point Break 2 eingesetzt und wurde bei einem Sturz schwer verletzt.

Das Leben eines Profi Surfer kam jedoch vor einigen Jahren zu einem jähen Ende. Ohne Ausbildung, Studium oder gelernten Beruf, stand er mit einer schwangeren Frau vor dem Aus. Doch es wäre nicht Laurie, wenn er sich davon nicht wieder erholt hätte. Mittlerweile ist er Handwerker und packt für sein Geld ordentlich an. Das stört ihn jedoch nicht weiter, denn er hat dafür seine Leidenschaft für das Surfen wiedergefunden. Und so hat er es auch wieder zu neuen Sponsoren geschafft.

Seht selbst:

 

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production