Share

Top Stories

O’NEILL X ISKO präsentieren die weltweit erste Denim Boardshort

O’Neill und der Denim-Hersteller ISKO verkünden die Markteinführung der weltweit ersten Denim Boardshort für Spring/Summer 2018.

Inspiriert von der Surfkultur der 50er Jahre und der rebellischen Protestbewegung, wurde die Hybrid Denim Short, ein innovatives neues Swimwear Konzept für Land und Wasser, entwickelt. Die Denim Short ist in zwei Farbvarianten, used black & used blue, erhältlich. Erhältlich ist sie ab dem 18. April 2018 online unter www.oneill.com und kostet im VK 99,99€.

oneill_denim-boardshort-campaign-flat

Nach der Entwicklung des Neoprenanzugs, kann sich O’Neill eine weitere Innovation auf die Fahne schreiben: Die Denim Short ist eine zukunftsweisende Zusammenarbeit, welche die Geschichte O’Neills mit dem Wissen der Jeans Profis von ISKO vereint. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Design, welches den Street Style ans Meer bringt und gleichzeitig das Bedürfnis nach Funktionalität erfüllt.

Hergestellt aus schnell trocknendem, federleichtem Material, 4-fach Stretch und patentierter ISKO Blue SkinTM aus Denim, bietet die Short uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und bleibt in Form, egal wie hart man sie im Wasser rannimmt. Versehen mit klassischen Denim Merkmalen wie Vorder- und Gesäßtaschen und ikonischen, gelben Nähten, kommt das Design in einem relaxed Fit mit Schnürbund. Das Material ist um 50% leichter als traditionelles Jeansmaterial und dank Hyperdy Produktionsverfahren wasserabweisend. Dabei bleibt der behandelte Stoff weich und atmungsaktiv und so strapazierfähig, dass er jeden Surfgang locker mitmacht.

Jan Lindeboom – Category Manager Surf & Snow Performance: „Wo immer man Menschen sieht, da sieht man auch Denim. Die Leute lieben Denim. Warum also keine Denim Boardshort entwickeln, die man im und außerhalb des Wassers tragen kann.“

Wie O’Neill, ist auch ISKO führend in den Bereichen Innovation und Nachhaltigkeit im Rahmen der Produktentwicklung. ISKO stellt seit 1904 hochwertiges Denim her: Aus dem 300.000 Quadratmeter großen Werk mit seinen 1.500 vollautomatischen Webmaschinen werden seit 1989 jährlich bis zu 250 Millionen Meter an Stoff für über 25.000 verschiedene Produkte produziert.

Zusammen haben O’Neill und ISKO den Surfern endlich die Möglichkeit eröffnet, ihren Street Style sowohl am Strand als auch im Wasser zu leben.

Anbei ein Interview mit Jan Lindeboom, dem Category Manager Surf & Snow Performance

Wann hat O’Neill zum ersten Mal „Hybrid“ eingeführt und was war der Hintergedanke?

Die ersten O’Neill Hybrid Shorts wurden vor ungefähr 15 Jahren in Amerika vorgestellt. Die Stretch Boardshorts waren damals ein großer Erfolg und da sie so bequem waren, haben die Leute die Shorts nicht nur zum Surfen, sondern auch im Alltag getragen. Das Design der Hybrid Shorts wurde für den Gebrauch im Wasser, als auch an Land optimiert. Die Shorts sind mit Gürtelschlaufen, Taschen und mit Reisverschlusstasche zum Verstauen von Geld oder anderen Wertgegenständen versehen. Das Material ist dehnbar und trocknet besonders schnell: perfekt zum Surfen.

Für Herbst/Winter hat O’Neill eine Reihe an Hybrid Jacken vorgestellt, jetzt die Denim Boardshorts. Welche Pläne habt ihr für die Zukunft?

Wir werden die innovative Hybrid Linie definitiv erweitern. In unserer Performance Kollektion (Surf und Snow) werden immer wieder neue Produkte und Materialien eingeführt, die wir wiederum in unsere Hybrid Kollektion aufnehmen. Die O’Neill Firewall Isolierung, schnelltrocknende, dehnbare und wasserabweisende Materialien sind Beispiele dafür. Darüber hinaus erkennen wir den Bedarf und Trend von vielseitiger Kleidung, wie Athleisure Wear.

Bis jetzt bietet O’Neill eine Denim Boardshort für Männer. Wird es zukünftig auch einen Denim Bikini geben?

Wer weiß?

denim-3-of-4

Welches Feedback habt ihr bisher erhalten? Wie hat der Handel auf diese Innovation reagiert?

Das erste Feedback der Händler war sehr positiv. Ich war bei einigen Meetings mit Händlern in Frankreich dabei und sie haben mir bestätigt, bisher keine ähnliche Innovation bei anderen Brands gesehen zu haben. Über diese Redaktion habe ich mich sehr gefreut. Wir hatten uns entschieden, eine limitiere Anzahl zu produzieren und wurden zu 100% überverkauft (die Nachfrage war doppelt so groß wie das Angebot). Aber natürlich sind wir noch gespannter auf die Reaktion der Endkunden.

Mit der Erfindung des Wetsuits revolutionierte O’Neill die Surfkultur. Die Denim Boardshort ist eine weitere Innovation. Wie sieht O’Neill das Potenzial der Denim Boardshort im Vergleich zum Wetsuit?

Der Wetsuit ist definitiv die größte Innovation in der Surfkultur im letzten Jahrhundert. Ein Vergleich ist daher schwierig. Wir sehen die Denim Short auch als einen Durchbruch. Ich denke, wir werden zukünftig wesentlich mehr Denim im Wasser und beim Sport sehen.

Zur Performance: Kann die Denim Boardshort den funktionellen Erwartungen von Surfern gerecht werden? Kann man die Eigenschaften mit den Jordy Smith Boardshorts vergleichen?

Die Denim Boardshort fühlt sich beim Surfen, aber auch an Land gut an, deshalb passt sie perfekt in unsere Hybrid Linie. Sie ist leicht, besitzt 4-way Stretch und trocknet dank O’Neill Hyperdry Verfahren besonders schnell – vor allem, wenn man sie mit herkömmlichen Denim Shorts vergleicht. Die O’Neill Hyperfreak Produkte sind Boardshorts für Profiathleten wie Jordy Smith, die tagelang mehrere Stunden im Wasser verbringen. Diese Shorts wurden für einen anderen Einsatzzweck designt und gefertigt. Die Hyperfreak Boardshorts sind sogar noch leichter und dehnbarer: absolut erstklassig!

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production