Share

Top Articles

Racap: Corona Bali Protected – Finals Day

So schnell geht's! Das Corona Bali Protected Event in Keramas ist schon wieder vorbei. Am Finaltag wurde extrem gutes Surfen gezeigt.

Das war wieder mal ein fetter Finals Day! Hohe Scores waren in den cleanen Conditions am Keramas Surf Break für das Coronoa Bali Protected an der Tagesordnung. Am Ende konnte aber nur eine Surferin und ein Surfer das Event für sich entscheiden. Wie der Finals Day verlief, lest ihr hier.

Corona Bali Protected Women’s

Was bisher geschah könnt ihr hier und hier nachlesen.

Quarterfinals

In den Quarterfinals wurde es dann langsam ernst. Silvana Lima musste gegen Tyler Wright die Koffer packen und auch die Führende des Leaderboards, Steph Gilmore konnte ihren Lauf nicht weiter fortsetzten. Sie unterlag der Brasilianerin Tati Weston-Webb. Lakey Peterson konnte ihren Heat gegen Malia Manuel gewinnen und für die blutjunge Amerikanerin Caroline Marks war ebenfalls Schluss. Sally Fitzgibbons war in diesem Heat einfach zu stark und kegelte sie mit dem größten Heat Total des QFs (15.00) aus dem Event.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Semifinals

Die Seminfinals wurden mit einem Heat Total von 15.00 Punkten gewonnen, denn sowohl Tyler Wright als auch Lakey Peterson besiegten Tati Weston-Webb und Sally Fitzgibbons mit diesem Score. Mit einer 8.00 und einer 7.00 waren sogar die Einzelscores identisch.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Finals

Im Finale trennten Lakey Peterson und Tyler Wright gerade einmal 0.59 Punkte. Das bessere Ende gab es allerdings für die Amerikanerin. Lakey Peterson gewann mit einem Heatscore von 14.33 das Corona Bali Protected.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Leaderboard Top 5

1. Lakey Peterson (USA) 35,630 pts
2. Stephanie Gilmore (AUS) 34,235 pts
3. Tatiana Weston-Webb (BRA) 26,105 pts
4. Tyler Wright (AUS) 23,460 pts
5. Carissa Moore (HAW) 22,065 pts

Corona Bali Protected Men’s

Was bisher geschah könnt ihr hier und hier nachlesen.

Quarterfinals

Bereits in der Quarterfinals der Herren ging es ordentlich zur Sache. Jeder der Surfer hätte mit dem, was sie im QF gezeigt haben, auch den Contest gewinnen können, doch das geht nun mal leider nicht. Am Ende musste sich Griffin Colapinto gegen den späteren Finalteilnehmer Michel Bourez geschlagen geben. Der Wildcardsurfer Mikey Wright setzte seinen Lauf fort und kegelte Willian Cardoso aus dem Rennen. Der Favorit Filipe Toledo musste gegen Jordy Smith seine Koffer packen und auch Jeremy Flores scheiterte gegen Italo Ferreira.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Semifinals

Die Begegnungen in den Semifinals lauteten dann wie folgt: Michel Bourez vs. Mikey Wright und Jordy Smith vs. Italo Ferreira. Michel konnte sich souverän gegen Mikey Wright durchsetzen, der im Semifinal keine gute Welle scoren konnte. Jordy Smith zeigte sein Können, hatte zwei Scores im exzellenten Bereich und wurde von Italo Ferreira trotzdem aus dem Event gekegelt, denn ihm gelang eine Perfect 10.

 

Final

Das Finale wurde dann von Italo Ferreira komplett dominiert. Er ließ dem Powerhouse Michel Bourez keine Chance. Mit zwei Wellen im 9er Bereich und einem Heatscore von 18.87 ging er als klarer Sieger hervor und sicherte sich den bereits zweiten Sieg auf der Tour in diesem Jahr und den Top Spot auf dem Leaderboard.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Leaderboard Top 5

1. Italo Ferreira (BRA) 24,995 pts
2. Filipe Toledo (BRA) 22,820 pts
3. Julian Wilson (AUS) 21,080 pts
4. Michel Bourez (PYF) 19,375 pts
5. Gabriel Medina (BRA) 17,860 pts

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production