Share

Uncategorized

Recap #1: Tahiti Pro Teahupoo 2018

In eher mäßigen Bedingungen fanden die ersten beiden Runden des Tahiti Pro Teahupoo statt. Es gab bereits die ein oder andere Überraschung!

Die ersten zwei Runden des Tahiti Pro Teahupoo Contests wurden in den letzten beiden Tagen gesurft. Die Bedingungen sind, so wie erwartet, ziemlich langweilig für einen Contest, der normalerweise eines der Highlights auf der Tour ist. Die Pros haben zum Teil sogar mit Onshore Winden zu kämpfen und aus der hohlsten Barrel der Tour wird eine mehr oder weniger gute, kopfhohe Performance Welle für Turns und Airs…So haben wir uns das nicht vorgestellt…Dementsprechend gab es auch schon die ein oder andere Überraschung.

Round 1

In den kleinen Bedingungen von Teahupoo fühlten sich vor Allem die Brasilianer wohl. Am meisten spielten die Bedingungen wohl dem aktuell Führenden Filipe Toledo in die Karten, denn der Stop war führ ihn immer ein Garant für einen Early Exit. Auch Gabriel Medina setzte sich souverän in seinem Heat durch, sowie eigentlich die meisten, die auf dem Leaderboard weit oben stehen, doch musste zum Beispiel Jordy Smith oder auch Julian Wilson, der das Event im letzten Jahr gewonnen hat, in die zweite Runde.

credit: WSL / Poullenot
credit: WSL / Poullenot

Round 2

In der zweiten Runde müssen bekanntlich die ersten Pros ihre Koffer packen. Während Jordy Smith, sowie Mikey und Owen Wright dies gerade nochmal vermeiden konnten, traf es Julian Wilson härter. Er musste sich dem Wildcard Gewinner Tikanui Smith geschlagen geben und wird damit ordentlich an Boden auf die Führenden des Leaderboards verlieren. Neben ihm mussten sich auch Griffin Colapinto, Conner Coffin und Matt Wilkinson aus dem Contest verabschieden. Der Move des Tages geht eindeutig an Yago Dora, der mit einem fetten Air Reverse die höchste Punktzahl (mit Filipe’s 8.50 in Round 1) des Events bis dahin einfuhr.

Nachdem Filipe Toledo schon in der dritten Runde steht und keine großartig besseren Bedingungen in Sicht sind, ist es sehr gut möglich, dass der Brasilianer auch in Chopes ordentlich Punkte für das Ranking sammeln kann, was seine Hoffnungen auf seinen ersten World Title natürlich nicht schmälert. Doch auch Gabriel Medina und Italo Ferreira können ins Geschehen eingreifen. Unserer Meinung nach sind die Brasilianer aber definitiv die großen Favoriten auf den Sieg des Tahiti Pro Teahupoos.

credit: WSL / Poullenot
credit: WSL / Poullenot
Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production