Share

Top Articles

Update #2: Corona Bali Protected 2018

Das Corona Bali Protected nähert sich langsam aber sicher den entscheidenden Runden an. Es gab bereits einige Überraschungen!

Langsam aber sicher nähert sich das Corona Bali Protected Event dem Ende. Sowohl Damen als auch Herren waren in den letzten Tagen im Wasser und haben in meist sehr guten Bedingungen ihr ganzes Können zeigen dürfen. Natürlich gab es auch schon wieder Überraschungen und das Leaderboard wird sich, vor allem bei den Herren, mal wieder auf den Kopf stellen.

Corona Bali Protected Women’s

Round 3

Bei den Damen wurde von gestern auf heute die dritte Runde gesurft. Dabei konnte die aktuell Führende des Leaderboards, Steph Gilmore, ihren Lauf fortsetzen und ins Quarterfinal einziehen. Ihr folgten Tyler Wright, Tati Weston-Webb, Silvana Lima, Lakey Peterson, Caroline Marks, Malia Manuel und Sally Fitzgibbons, die sich mit einem near-perfect Score von 9.93 die Welle des Tages sicherte. Einen nicht so guten Ausgang hatte die dritte Runde für die aktuell viertplatzierte Carissa Moore, sie flog aus dem Event, genauso wie Sage Erickson, Keely Andrew und Coco Ho.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Hier die Ergebnisse von der dritten Runde der Damen:

Heat 1: Tyler Wright (AUS) 14.93 def. Tatiana Weston-Webb (BRA) 12.33, Coco Ho (HAW) 8.57
Heat 2: Stephanie Gilmore (AUS) 11.40 def. Silvana Lima (BRA) 9.54, Keely Andrew (AUS) 8.50
Heat 3: Lakey Peterson (USA) 15.03 def. Caroline Marks (USA) 15.00, Sage Erickson (USA) 11.67
Heat 4: Sally Fitzgibbons (AUS) 15.93 def. Malia Manuel (HAW) 14.00, Carissa Moore (HAW) 13.83

Corona Bali Protected Men’s

Round 3

Bei den Männern ging’s ab Round 3 ordentlich zur Sache und zahlreiche Favoriten durften ihre Koffer packen. Darunter auch der aktuell Führende des Leaderboards, Julian Wilson, der vom ewigen Schreck Mikey Wright aus dem Event gekegelt wurde. Damit erging es Jules gleich wie John John Florence, der nun schon wieder einen Round 3 Exit zu verzeichnen hat und in diesem Jahr wohl kein Wörtchen um den World Title mitzureden hat. Er verlor gegen Jesse Mendes. Doch auch Owen Wright und Matt Wilkinson schafften es nicht in die nächste Runde. Jordy Smith, Italo Ferreira, Filipe Toledo und Gabriel Medina konnten hingegen in die nächste Runde einziehen.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Hier die gesamten Ergebnisse von Round 3:

Heat 1: Jesse Mendes (BRA) 13.34 def. John John Florence (HAW) 11.37
Heat 2: Michel Bourez (PYF) 15.17 def. Ezekiel Lau (HAW) 12.97
Heat 3: Willian Cardoso (BRA) 12.00 def. Owen Wright (AUS) 10.37
Heat 4: Adrian Buchan (AUS) 11.40 def. Michael Rodrigues (BRA) 8.83
Heat 5: Griffin Colapinto (USA) 15.84 def. Matt Wilkinson (AUS) 15.40
Heat 6: Mikey Wright (AUS) 12.27 def. Julian Wilson (AUS) 11.83
Heat 7: Gabriel Medina (BRA) 15.70 def. Michael February (ZAF) 9.44
Heat 8: Jeremy Flores (FRA) 16.04 def. Frederico Morais (PRT) 13.50
Heat 9: Jordy Smith (ZAF) 16.36 def. Conner Coffin (USA) 9.00
Heat 10: Italo Ferreira (BRA) 14.30 def. Tomas Hermes (BRA) 10.10
Heat 11: Adriano de Souza (BRA) 14.13 def. Joel Parkinson (AUS) 13.46
Heat 12: Filipe Toledo (BRA) 14.43  def. Keanu Asing (HAW) 8.43

Round 4

In Runde 4 ging das Favoritensterben dann ungebremst weiter, denn diese Runde wurde Gabriel Medina und Adriano des Souza zum Verhängnis. Durch das Ausscheiden von Gabs wird Filipe Toledo nach dem Stop in Keramas erstmals das gelbe Trikot von Julian Wilson übernehmen. Ihm folgten Italo Ferreira, Jordy Smith, Jeremy Flores, Mikey Wright, Griffin Colapinto, Michel Bourez und Willian Cardoso ins Viertelfinale.

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Hier die Ergebnisse von Round 4:

Heat 1: Michel Bourez (PYF) 17.00 def. Willian Cardoso (BRA) 13.60, Jesse Mendes (BRA) 11.66  Heat 2: Mikey Wright (AUS) 15.80 def. Griffin Colapinto (USA) 13.73, Adrian Buchan (AUS) 12.50
Heat 3: Jordy Smith (ZAF) 11.76 def. Jeremy Flores (FRA) 11.70, Gabriel Medina (BRA) 10.76
Heat 4: Italo Ferreira (BRA) 17.00 def. Filipe Toledo (BRA) 13.87, Adriano de Souza (BRA) 13.16

credit: WSL / Cestari
credit: WSL / Cestari

Das Event in Bali bleibt also spannend! Insgesamt ist die Tour in diesem Jahr nur schwer einschätzbar. Alle großen Namen mussten bereits Early Exits  hinnehmen. Das macht die Tour spannend und die Rookies, also die, die dieses Jahr das erste Jahr auf der Tour sind, surfen bereits auf einem extrem hohen Level. Dies ist wohl auch der Grund, warum viele der Favoriten sich oftmals schon früher aus dem Event verabschieden müssen, als ihnen Lieb ist. Müssten wir zum heutigen Tag eine Aussage treffen, wer sich in diesem Jahr den World Title krallt, würde unsere Wahl wohl auf Filipe Toledo fallen.

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production