Share

Video

Weltspiegel Reportage – Die mutigen Surferinnen von Bangladesch

die-mutigen-surferinnen-von-coxs-bazar

Im Süden von Bangladesch in Cox’s Bazar gibt es perfekte Wellen, doch bis vor Kurzem waren es nur wenige, die sich ins Wasser getraut haben.

Seit einigen Jahren jedoch gibt ein paar Mädels, die sich trotz kritischer Blicke in jeder freien Minute ins Wasser schmeissen. Darunter auch die 13-jährige Sumi Akter, die nach der Schule nicht mehr vom Board zu kriegen ist. Doch bald wird auch das zu Ende gehen, denn mit 14 wird es Zeit zu heiraten und Kinder zu bekommen. Doch viel schlimmer noch, wird es in dem islamistischen Land dann zumeist von den Männern verboten, dass ihre Frauen unverschleiert an den Strand gehen, geschweige denn zum Surfen ins Wasser gehen. So erging es auch Nasima, die mittlerweile 18-jährige ist Mutter von einem Kind und wird von ihrem Mann Zuhause eingesperrt. Mit tränen in den Augen erzählt sie, wie sie das Surfen vermisst und von ihrem Mann geschlagen wird. Vielleicht rennt sie irgendwann einfach weg, erzählt sie in englisch, damit ihr Mann sie nicht versteht.

“Ich werde so einen Mann einfach nicht heiraten. Ich heirate nur einen Mann, der mir erlaubt, mein eigenes Leben zu leben”, sagt Sumi in ihrem jugendlichen Übermut und wir hoffen sie wird Recht behalten.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production