Share

Uncategorized

WSL Update – Das Rennen um den Titel hat begonnen

47810956_max

Der MEO Rip Curl Pro Portugal 2017 hat offiziell begonnen, auch wenn erstmal ein “Lay Day” ausgerufen wurde.

Mit insgesamt acht Surfern geht das Rennen um den WSL Weltmeistertitel nun richtig los. Mit dabei sind John John Florence (HAW), Jordy Smith (ZAF), Gabriel Medina (BRA), Owen Wright (AUS), Matt Wilkinson (AUS), Julian Wilson (AUS), Filipe Toledo (BRA) und Adriano de Souza (BRA).

Der amtierende Champ John John Florence ist der einzige, der bereits in Portugal den Sack zu machen könnte. Mit folgenden Konstellationen werden wir somit in Portugal den Meister küren:

  • Wenn JJF den Contest gewinnt – Jordy Smith müsste 5. oder besser abschneiden um ihn zu stoppen
  • Wenn JJF zweiter wird – Smith müsste dann einen 9. Platz oder besser schaffen – Owen Wright & Matt Wilkinson müssten das Event gewinnen
  • Wenn Florence nur als dritter oder schlechter abschneidet wird die Titelentscheidung in Hawaii ausgetragen

Eine nicht unmögliche Mission für John John, der in den richtigen Bedingungen momentan kaum zu schlagen ist. Dennoch glaubt Jordy an ein Weltmeisterkampf in Hawaii und für das Drama der Tour wäre das sicher auch ein schöneres Ende.

unnamed

Ein kleines Schmankerl wird es in Portugal noch geben, denn die Wildcards gingen an Vasco Ribeiro (PRT) und Mason Ho (HAW). Somit können wir uns auf jede Menge ungewöhnlicher Wellen & Tricks freuen.

Kelly Slater wird aufgrund seiner Verletzung nun doch nicht in Portugal starten, seinen Platz wird Nat Young (USA) übernehmen.

Der Surfforcast für die nächsten Tage sieht gut aus und so wird der Contest wohl pünktlich zum Wochenende in Supertubos starten.

HIER DER LINK ZUM LIVESTREAM

MEO Rip Curl Pro Portugal Round 1 Match-Ups:
Heat 1: Julian Wilson (AUS), Caio Ibelli (BRA), Leonardo Fioravanti (ITA)
Heat 2: Matt Wilkinson (AUS), Bede Durbidge (AUS), Stu Kennedy (AUS)
Heat 3: Owen Wright (AUS), Conner Coffin (USA), Ethan Ewing (AUS)
Heat 4: Gabriel Medina (BRA), Wiggolly Dantas (BRA), Josh Kerr (AUS)
Heat 5: Jordy Smith (ZAF), Italo Ferreira (BRA), Vasco Ribeiro (PRT)
Heat 6: John John Florence (HAW), Kanoa Igarashi (USA), Mason Ho (HAW)
Heat 7: Adriano de Souza (BRA), Jeremy Flores (FRA), Jack Freestone (AUS)
Heat 8: Filipe Toledo (BRA), Michel Bourez (PYF), Jadson Andre (BRA)
Heat 9: Joel Parkinson (AUS), Joan Duru (FRA), Nat Young (USA)
Heat 10: Kolohe Andino (USA), Connor O’Leary (AUS), Miguel Pupo (BRA)
Heat 11: Sebastian Zietz (HAW), Adrian Buchan (AUS), Ezekiel Lau (HAW)
Heat 12: Mick Fanning (AUS), Frederico Morais (PRT), Ian Gouveia (BRA)

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production