Share

Blog

Eisbach – schmerzhafter Erfahrungsbericht

Riversurfen, einfach nur ungefährliches Freizeitvergnügen, oder doch eher ernst zu nehmender Sport?

Diese Frage stelle ich mir in letzter Zeit recht häufig.

Seitdem das Wasser im Eisbach, aufgrund eines umgestürzten Baumes abgelassen wurde, ist die Welle unerklärlich wechselhaft. In den letzten Tagen, haben sich diverse Surfer, Anfänger oder auch erfahrene Surfer Verletzungen durch das Surfen am Fluss zugezogen.

Was mir wohl seit dem letzten Mittwoch in Erinnerung bleiben wird, ist der Zusammenstoß mit einem der Steine am Boden. Nicht einfach nur mal so gestreift mit dem Arm oder dem Bein, ich hab mir die Steine mal aus der Nähe angesehen. Ich bin volle Latte mit meinem Kopf gegen einen der Knochenbrecher geknallt. Glücklicher Weise hab ich mir nur eine Platzwunde eingefangen und es ist nichts weiter passiert. Es hätte jedoch um einiges schlimmer ausgehen können!

Genau dieses Erlebnis bringt mich dazu, meine Erfahrung mit euch teilen zu wollen.

Jedem ist es schon mal passiert, dass man von der Walze erfasst wurde und ein paar Sekunden von ihr unter Wasser festgehalten wurde. In den meisten Fällen jedoch statisch, also auf der Stelle bleibend. Mich hat die Walze jedoch richtig gespült. Ähnlich wie am Meer.

Roundabout ging es in der Walze hoch und runter, wie in der Waschmaschine eben. Jedoch ist das im Fluss ein gänzlich anderes Gefühl als am Meer. Du bist dir bewusst, dass unter dir die ins Flussbett einzementierten Granitsteine vorhanden sind und du sie jederzeit spüren wirst, je tiefer du am Grund bist – In diesem Moment geht dir nur ein Gedanke durch den Kopf; hoffentlich erwische ich nicht den nächsten Stein!

Ich möchte euch hiermit bewusst machen, dass es wirklich jeden treffen kann. Jeder egal ob Anfänger oder erfahrener Surfer kann sich verletzen. Umso wichtiger ist es, nicht nur auf sich selbst zu achten, sondern auch immer die anderen Surfer zu beobachten und im Auge zu behalten.

Wäre ich bewusstlos geworden, wäre ich mir nicht sicher gewesen ob es jemand mitbekommen hätte. Wohlmöglich wäre ich dann am nächsten Morgen von irgendeinem Jogger aufgefunden worden.

Allein diese Tatsache macht mir bewusst, dass ich an meinem Surf am Eisbach definitiv was ändern muss.

Wir sollten uns nicht ständig „haten“ oder vergraulen – wir sollten den Lokalismus ein wenig zurückstellen und aufmerksamer aufeinander sein… Ben Müller

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production