Share

News

COURTNEY CONLOGUE UND ALANA BLANCHARD 2011 AUF DER DREAM TOUR



Courtney Conlogue - Foto: ASP/ MorganMassen

COURTNEY CONLOGUE UND ALANA BLANCHARD 2011 AUF DER DREAM TOUR

Das Billabong Surftalent Courtney Conlogue hat sich für die ASP Women’s World Tour 2011 qualifiziert. Die junge Amerikanerin hat es nach ganz oben geschafft und zählt damit zu den Top 17 Wellenreiterinnen der Welt, die im kommenden Jahr in acht Contests um den Weltmeistertitel surfen werden.

Mit ihrer diesjährigen Teilnahme an allen ASP World Qualifying Series (WQS) Events rund um den Globus, erreichte Courtney Conlogue genug Punkte für die frühzeitige Qualifikation für die Elite-Tour in 2011. Dazu zählen Erfolge bei Contests in Frankreich, Australien, Brasilien, Hawaii, Kalifornien und beim Cabreiroa Surfing Girls Contest in Spanien, den sie gewonnen hat. Gleich im ersten Jahr, in dem sich Courtney sozusagen Vollzeit mit den Wettkämpfen der WQS widmete, gelang ihr das, wovon die meisten ein Leben lang nur träumen. Dementsprechend überwältigt ist sie selber von ihrem raketenhaften Aufstieg in die Profiliga: „Seit ich mit dem Surfen begonnen habe, war es mein grosses Ziel mich für die World Championship Tour zu qualifizieren. Ich habe viel trainiert und meine Familie, Freunde und all meine Sponsoren haben mich grossartig unterstützt. Ich freue mich auf die Tour, doch es wird viel Arbeit werden um mein nächstes Ziel zu erreichen.“

Doch auch schon vor der diesjährigen Teilnahme an der WQS, war Courtney kein unbeschriebenes Blatt. Auf ihrem Zettel hat das 18-jährige Wunderkind bereits nennenswerte Contestserfolge wie die Women’s US Open 2009 und die Goldmedaille bei den ISA World Championships in Costa Rica. Darüber hinaus wurde Conlogue vom Outside Magazine (USA) als eine der Top 5 Athletinnen für die Titelgeschichte „The Goddesses of Adventure“ ausgewählt. Neben den Wettkämpfen und einem dementsprechend vollen Terminkalender hat sie 2010 auch noch bewiesen, dass sie nicht auf den Kopf gefallen ist und ihren Abschluss an der High School mit Auszeichnung bestanden. „Courtney hat sehr hart für diesen Erfolg gearbeitet. Die Qualifikation für die WCT 2011 in ihrem ersten Jahr als Profi ist der Beweis dafür. Wir sind sehr stolz auf ihre Leistung und wünschen ihr viel Glück bei der Tour im nächsten Jahr“ sagte Billabong USA Women’s Teammanagerin Megan Villa.

More Surfing Videos



Alana Blanchard - Foto: Reef.com

Weiter gratulieren möchten wir auch Alana Blanchard. Die Rip Curl Ripperin und modelnde Reef Augenweide hat es ebenfalls frühzeitig geschafft, sich zu qualifizieren und wird uns im kommenden Jahr mir grosser Sicherheit noch weiterhin beschäftigen. Mit dem dritten Platz beim ersten Stopp der Vans Triple Crown sicherte sich Alana bereits in Mitte November ihren Platz auf der Dream Tour 2011. Nach einem Jahr Pause von der heftigen Elitetour, meldet sich Alana eindrucksvoll mit Siegen gegen Silvana Lima (Weltranglisten Nr. 5) und Sally Fitzgibbons (Weltranglisten Nr. 2) und einem dritten Platz hinter ihren Rip Curl Kolleginnen Stephanie Gilmore und Tyler Wright beim Reef Hawaiian Pro zurück. „Als ich hier in den Event gestartet bin, habe ich gar nicht gewusst, dass die Möglichkeit bestand, mich schon so früh zu qualifizieren“, erzählte uns die bildhübsche Alana noch am Strand von Hawaii. „Als dann Steph (Gilmore) gewonnen hatte, kam grade Al Hunt (ASP) zu mir und sagte mir, dass ich qualifiziert sei. Ich bin völlig aus dem Häuschen!“ freut sich Alana weiter. Die Vans Triple Crown wird sie jedoch auch noch nach ihrer Qualifikation für die Women’s World Tour 2011 versuchen zu ergattern, „daran setze ich jetzt noch einmal alles!“

More Surfing Videos

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production