Share

International

Billabong Pro J-Bay 2011: bald gehts los

Vom 14. bis 24. Juli geht es beim Billabong Pro Jeffreys Bay um US$ 425.000 Preisgeld und für den Sieger zusätzlich um 10.000 Punkte im Rennen um den Weltmeistertitel 2011.

Der zehnfache und amtierende Weltmeister Kelly Slater (USA) wird ebenso in Jeffreys Bay an den Start gehen, wie der südafrikanische Superstar und Vorjahressieger Jordy Smith, der aktuell Führende in der Gesamtwertung Adriano de Souza (BRA) und die beiden ehemaligen J-Bay Sieger Joel Parkinson (AUS) und Taj Burrow (AUS).

Das Starterfeld der 32 Surfer der ASP World Tour wird durch zusätzliche Wildcards ergänzt. Sean Holmes (ZAF) hat bereits einen Platz im
Hauptfeld sicher. Er hat in den vergangenen Jahren immer wieder für Überraschungen gesorgt und u.a. Größen wie Kelly Slater in der Welle von Supertubes geschlagen. Ein zweiter Startplatz wird am ersten Wettkampftag in einem Fünf-Mann-Heat zwischen südafrikanischen Surftalenten und ASP Juniorenweltmeister Jack Freestone (AUS) ermittelt.

Zwischen dem 14. und 24. Juli werden die Organisatoren tagesaktuell die Surfbedingungen bewerten und entscheiden, ob der Contest gestartet wird. Insgesamt werden knapp drei volle Tage für den gesamten Wettkampf benötigt. Jede gesurfte Welle, sowie jeder Sieg und jede Niederlage, können via Live-Webcast von überall auf der Welt auf www.billabongpro.com mitverfolgt werden. Live-Scores, Kommentatoren, Interviews, Analysen, Zeitlupen und Hintergrundberichte machen den Webcast für Experten und Neulinge im Surfsport gleichermaßen zu einem packenden Erlebnis.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production