Share

Top 10

Filipe Toledo vom OK Fiji Pro supendiert

Nachdem der junge Brasilianer Filipe Toledo den Judges Tower stürmte, bekam er eine Suspendierung für den nächsten Stop der CT in Fiji.

Nachdem über Filipe Toldeo eine Interference in seinem Heat in Runde 3 beim Oi Rio Pro ausgesprochen wurde, war er wütend. Der Stop in Brasilien ist einer seiner Lieblingsstops, vor heimischer Kulisse und auch die Wellen in Saquarema passen extrem gut zu seinem Surfen. Umso mehr ärgerte ihn natürlich die Strafe in dem Contest, in dem er gute Chancen auf den Sieg gehabt hätte. Zu sehen gibt es die Szene gleich am Anfang des obenstehenden Videos. Es ging um die erste Welle des Heats, Kanoa Igarashi und Filipe wollten die gleiche Welle, beide machen den Take Off, Filipe wollte den Righthander und somit den Opening Ride, und Kanoa den Lefthander, es kam zur Kollision. Der junge Amerikaner war aber ein klein wenig schneller beim Take Off und so war es seine Welle. Kanoa machte trotzdem das beste aus der Welle, sackte einen ordentlichen Score ein, Filipe hingegen startete mit einer Interference in den Heat, die seinen zweit Besten Score halbiert. Würde man die Strafe aussen vor lassen, so hätte Filipe den Heat trotzdem verloren, aber der sichtlich aufgebrachte Brasilianer konnte unserer Meinung vor Wut auch nicht sein volles Potenzial abrufen.

Auch nach seinem Heat konnte der Brasilianer nicht beruhigt werden und stürmte den Judges Tower in Rage. Für solch ein Verhalten gibt es seitens der WSL klare Regeln, an denen auch die Funktionäre nicht vorbeikommen. So wurde Filipe Toledo nach seinem Wutausbruch zu einer Geldstrafe verdonnert und zusätzlich für das OK Fiji Pro, welches für die Herren Anfang des kommenden Monats startet, suspendiert.

credit: WSL / Poullenot

Der stellvertretende Commissioner Renato Hickel meinte zu dem Vorfall:

“Filipe is a really good kid and an incredible surfer. The WSL is very fortunate to have someone of his caliber on Tour and he is constantly progressing the level of surfing in the live arena. It’s disappointing when we have to pass disciplinary action for any of our surfers, but that behavior is not acceptable for the sport. Filipe knows this and we look forward to seeing his talent back on Tour very soon.”

Mittlerweile konnte sich Filipe Toledo wieder beruhigen und hatte folgendes zu sagen:

“I’m a passionate guy and surfing is my life. After getting an interference in the third round in Saquarema, I was very upset and my actions after the heat were unacceptable. After cooling down, I realized that I was not myself. I’m very sorry for my behavior. I want to apologize to the fans, my sponsors, the media and WSL. I take full responsibility for my actions and accept my suspension. I am disappointed to miss the next event, but looking forward to returning stronger for Jeffreys Bay. Good luck to everyone in Fiji and thank you all for the continued support.”

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production