Share

International

Gestrandete Pottwale an der Nordseeküste waren voll mit Plastik

Umweltminister Robert Habeck (links) und Gerd Meurs-Scher zeigen Müllteile, die in den Pottwalmägen gefunden wurden. | © Claußen/LKN.SH

Im Januar strandeten 13 Pottwale an der Schleswig-Holsteins Nordseeküste. Nun sind die Untersuchung der Tiere vom Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung der Stiftung Tierärztlichen Hochschule Hannover (ITAW) abgeschlossen und der Bericht ist erschreckend.

Zwar waren die Bullen alle in einem guten Gesundheits- und Ernährungszustand, aber bei vier der 13 Wale wurden teils große Mengen von Plastikmüll in den Mägen gefunden. Zu den auffälligsten Müllteilen gehören Reste eines 13 Meter langen und 1,2 Meter breiten Schutznetzes, eine 70 Zentimeter lange Plastikabdeckung aus dem Motorraum eines Autos und die scharfkantigen Reste eines Kunststoffeimers.
“Diese Funde zeigen uns die Auswirkungen unserer Kunststoffgesellschaft: Tiere nehmen unbeabsichtigt Plastik und anderen Kunststoffmüll auf, leiden darunter, im schlimmsten Fall verhungern einige bei vollen Mägen. Das ist eine dringende Mahnung, verstärkt gegen Müll im Meer vorzugehen. Schleswig-Holstein wird seine Anstrengungen hierzu intensiv fortsetzen”, sagte Umweltminister Robert Habeck.

Die Tiere starben an akutem Herz-Kreislauf-Versagen, da sie ins Flachwasser des Wattenmeeres geraten waren und bei ablaufendem Wasser auf dem Grund liegend, drückte das Gewicht ihres Körpers ihre Blutgefäße, die Lunge und andere Organe zusammen.

So viele Pottwale wie zu Jahresbeginn sind noch nie in Schleswig-Holstein angetrieben worden. Grund hierfür könnten die ungewöhnlich hohe Temperaturen und besonders starke Stürme, der vergangenen Wochen im nördlichen Nordost-Atlantik sein.

Mehr dazu hier: www.nationalpark-wattenmeer.de

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production