Share

International

Killer Loop startet das “Museum of Extreme”

Manche Menschen werden dazu geboren, ihrer Leidenschaft zu folgen: was auch immer es kostet oder wohin auch immer es sie führt.

Diesen Herbst feiert das Kultlabel der 90er “Killer Loop” die großartige Arbeit zweier international bekannter und geschätzter Actionssport-Fotografen – Daniel Mansson (SWE) und Alessandro Belluscio (ITA) – deren rastloser Geist und abenteuerliches Leben sich in ihren Fotos widerspiegelt und im “Museum of Extreme” mit speziellen Technologien neu erlebbar werden. Ein interaktiver Event, bei dem Emotionen, Leidenschaft und das Ringen um das Einfangen von extremen Bildern in einem städtischen Rahmen gezeigt werden.

Daniel Månsson ist ein Fotograf im Dokumentarstil, bekannt für den gekonnten Einsatz von natürlichem Licht, um Gegenstände zu definieren und Geschichten zu erzählen. In Stockholm und Kalifornien lebend, wurden seine Arbeiten weltweit ausgestellt und veröffentlicht. Daniel hat drei Bücher mit seinen Bildern herausgegeben, ”FACES OF SKATEBOARDING” und ”SUPER”, für die er Förderpreise von Swedish Authors erhalten hat, und sein neuestes Buch ”Cold Water Surfing”. 2010 erhielt er den Förderpreis der Hasselblad-Stiftung für Naturfotografie.

Der Killer Loop Van wird in vier europäischen Städten – Mailand, Barcelona, Stockholm und Berlin – mit einer kleinen Crew an Technikern halten und bei Einbruch der Dunkelheit verschiedene Schauplätze mit einer spektakulären, interaktiven Installation in ein mobiles Museum verwandeln.

Ein Kinect Video Mapping – auf der Basis eines für die Installation entwickelten Kundencodes – wird dem Publikum die Navigation und Interaktion mit einigen ausgewählten Bildern ermöglichen und sie tiefer in die Werke der Fotografen eintauchen und sie selbst Teil der Bilder werden lassen .

Im Museum of Extreme können die Besucher durch ihre Bewegungen die Bilder selbst steuern, Informationen enthüllen, verdeckte Inhalte entschlüsseln und mehr über die Vision und Technik der Fotografen erfahren. Der Besuch des Museums ist eine virtuelle Reise in ferne Gegenden und soll das Gefühl für die extremen Bedingungen vermitteln, unter denen die Bilder aufgenommen wurden.

Der Event wird in jeder Stadt durch eine lokale Blitzkampagne und durch starke Social-Media Präsenz gepusht und die Killer Loop Crew wird laufend Updates liefern, über die Ankunft an einem neuen Schauplatz berichten und Videos mit kurzen Ausschnitten der vergangenen Events zur Verfügung stellen. Die Fotografen selbst werden auch vor Ort sein, aktiv am Event teilnehmen und in Interaktion mit dem Publikum das Museum of Extreme präsentieren.

Das Museum of Extreme soll den neuen Fokus von Killer Loop verdeutlichen: Extremes einzufangen. Das neue Hauptaugenmerk liegt auf der Herstellung von speziellen Produkten für Extremsport- und Outdoor-Fotografen, sowohl für Profis, als wie Amateure und die Marke will diese aktiv unterstützen und ihnen mehr Sichtbarkeit verleihen.

Das Museum of Extreme ist eine Kooperation von Killer Loop, Adapt Sweden und 72andSunny NL.

Das Museum of Extreme öffnet erstmalig am 1. Oktober, wo die Reise der Crew beginnt, und hat ihren letzten Stop am 16. Oktober.

KILLER LOOP MUSEUM OF EXTREME ON THE ROAD
1/10 DI  START IN UMEÅ
1/10 DI  STOCKHOLM
2/10 MI  STOCKHOLM EVENT mit DANIEL MÅNSSON
4/10 FR  BERLIN
5/10 SA  BERLIN EVENT
8/10 DI  BARCELONA
9/10 MI  BARCELONA EVENT
11/10 FR  MAILAND
12/10 SA MAILAND EVENT mit ALESSANDRO BELLUSCIO
16/10 MI  ZURÜCK IN UMEÅ

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production