Share

National

DING REPAIR: Delamination

 

Ein Surfboard begegnet in seinem Leben einer Menge Feinden:

übermotivierten Flugzeugbepackern, Riffen, tonnenschweren Wellen, dem eigenen unachtsamen Besitzer… die Liste ist endlos. Kein Board kommt ohne Dings aus. Daher stellen wir euch in den kommenden Ausgaben eine Do-It-Yourself-Anleitung zusammen, wie ihr euren Liebling wieder frisch repariert aufs Wasser bekommt.

In dieser Folge von “Ding Repair” zeigen wir Euch, wie Ihr eine hässliche Delamination wieder repariert bekommt!

Zutaten:
Polyesterharz, Här ter, Glasfasermat te, Mischbecher, Einmal -Handschuhe,
Schere, Schleifpapier (im Ideal fal l 80er, 120er, 300er und 800er ) , alles erhältlich unter anderem bei www.big-ding.com

Los geht’s:

 

Delamination ist was echt Hässliches. Es geschieht, wenn ein Board zu starken Strapazen unterzogen wird, so dass sich durch die ständige Malträtierung das Fiberglass vom Schaumkern löst. Das geschieht entweder unter Pressure-Dings oder wie in unserem Fall, indem das Board mit der Nose unter Wasser im Boden stecken blieb, wobei diese abbrach und anschließend noch einen halben Quadratmeter Fiberglass mit abriss. Nicht schön! Wenn alles gut getrocknet ist, kann man mit der Reparatur beginnen. Sollte das Fiberglass noch lose über dem Foam sein, wird es mit einem Teppichmesser entfernt bis zu den Stellen, wo es noch fest mit dem Schaumkern verbunden ist. Mit grobem Schleifpapier (am besten geht das mit einer Schleifmaschine) die Ränder des intakten Fiberglass anschleifen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production