Share

National

Leinewelle – neues Konzept

Visualisierungen © Cityförster

Es gibt Neuigkeiten von der Leinewelle! Gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Stefan Schostok und Stadtbaurat Uwe Bodemann wurde ein neues Konzept für die Flusswelle in Hannover vorgestellt.

Neu ist der vor allem der Standort, der im weiteren Leineverlauf direkt unterhalb der Schlossbrücke liegt. Die Welle soll durch das DREAMWAVE System, bei jedem Wasserstand surfbar sein.
Der Initiator der Leinewelle Heiko Heybey äusserte sich wie folgt: „Es war ein spannender Prozess bei dem wir das Projekt unter ganz neuen Blickwinkeln betrachtet haben. Das Ergebnis spricht für sich, es gibt mehr Surftage, damit ist es besser als vorher!!

„Dieses Projekt ist ein Beleg dafür, dass sich der Einsatz für kreative Ideen lohnt. Die Initiatoren haben ein schlüssiges Konzept vorgelegt, dessen Chancen und Risiken es im Sinne der Allgemeinheit nun gründlich abzuwägen gilt. Wir werden als Verwaltung das Projekt weiterhin im Verfahren konstruktiv begleiten.“ so der Oberbürgermeister Stefan Schostok

Vor der Sommerpause wurden im Landtag von den Fraktionen SPD/Grünen, der CDU und der LINKEN Anträge gestellt: mit Wünschen nach der allgemeinen Unterstützung der Leinewelle bis zu Forderungen an die Verwaltung, sich mit dem Verein Leinewelle e.V. um eine Realisierung des Projektes zu bemühen. Ebenso gab es ein offizielles, fraktionsübergreifendes Statement aus dem Landtag, welches die Leinewelle begrüßte – selbstverständlich unter dem Vorbehalt, dass alle Rechte des Landtages gewahrt bleiben.

Mehr Infos auch hier: www.leinewelle.de

Visualisierungen © Cityförster

 

 

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production