Share

National

Nächster Meilenstein für die stehende Welle in Wolfratshausen!

Der Stadtrat stimmte für die stehende Welle in der Loisach in Wolfratshausen, obwohl das Projekt doch teurer wird als erwartet!

Gute News aus Wolfratshausen, denn dort wurde ein neuer Meilenstein erreicht, der den Durchbruch bedeuten könnte! Der Stadtrat hat der stehenden Welle in der Loisach mit 20:2 Stimmen zugestimmt. Die zwei Contra Stimmen kamen von Politikern der CSU. Insgesamt wurden für den Bau der Welle eine Summe von 340.000 € kalkuliert, allerdings ohne Umsatzsteuer, die nun noch einmal oben drauf kommt. Die Hälfte der Kosten wird von EU-Fördergeldern bezahlt, 60.000 € kommen vom Verein Surfing Wolfratshausen. Die Stadt muss nun 177.000 € beisteuern, um das Projekt zu realisieren und das machen sie auch!

Es könnte schon ab 2019 gesurft werden, wenn alles glatt läuft. Die Bauarbeiten sind für den Winter angesetzt, denn dann führt die Loisach nur wenig Wasser. Bis zum 12. September muss die Stadt nun drei Verträge, einen mit dem Verein, einen mit dem Freistaat Bayern und einen mit dem Kraftwerksbetreiber vorlegen, damit die EU Förderung greift und im Winter losgelegt werden kann!

Wenn diese „kleinen“ Hürden noch genommen werden können, ist Deutschland um eine stehende Welle reicher!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production