Share

National

Surffilmfestival Hamburg x Surffilmfestival Cologne 2013

Die von HHonolulu Events veranstaltete Surffilmfestival Tour Germany machte vom 20.11 bis 23.11.2013 in Hamburg ihren ersten Stopp. Insgesamt wurde über 13 Stunden Filmmaterial aus allen Ecken der Welt auf die mehr als 1.200 Gäste losgelassen. Von atemberaubenden und hochmodernen 3D – Streifen bis hin zu fesselnden Einzelschicksalen, bot die Bandbreite des Surffilmrepertoires ein Programm für Jung und Alt. 

Neben Welt- und Deutschlandpremieren, umrahmten Fotografie –und Shapeworkshops das Festival und boten den Teilnehmern die Möglichkeit ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Die Jury krönte den Chilenischen Streifen „Tierras Lejanas“ mit dem „Best Movie“ Award und Alex Knost´s stylisches Surfen in „Remind me to Forget“ mit der Auszeichnung „Best Surf“, Der „Blue Tomato Best Shortie“ generierte jede Menge an Einsendungen deutscher Surffilmtalente und sorgte schließlich dafür, dass bereits Stunden vor der O’Neill Party zumindest die filmvorführerischen Kapazitäten des „Grünen Jäger“ ausgelastet waren. Über 150 Gäste kürten das kreativ, verrückte Werk „Surfing Zebra, Sumatra“ von Ete Clothïng zum besten Kurzfilm des ersten Tourstopps.

Unmittelbar darauf wurden dann auch die restlichen Ecken des „Grünen Jägers“ voll ausgeschöpft. Special Peschel und DJ Saint One heizten den über 600 feierwütige Gästen mit fetten Hip Hop Beats bis früh in den Morgen ein.

KÖLN

Wer beim Lesen dieser Pressemitteilung in Nostalgie oder Reue verfällt, den können wir beruhigen. Denn das war erst der Anfang! Das Surffilmfestival macht sich nämlich bereits am 04.12.2013 in Richtung Kolonia auf und hofft an dieser Stelle die Messlatte des Vorjahres noch einmal neu zu skalieren. Mit im Gepäck natürlich Europa- und Deutschlandpremieren, der heißesten Surfstreifen unserer Zeit. Vor allem die Anwesenheit von „The Old, The Young & The Sea“ Regisseuren Andreas Jaritz und Mario Hainzl verleiht der Premiere des europäischen Dokumentarfilms Authentizität und soll den Prozess des Filmemachens greifbarer machen. Der momentan wohl begehrteste Surffilm „Bella Vita“ ist ein weiteres Highlight des Programms im Cinenova Kino.

Die „Blue Tomato Best Shortie“ – Siegehrung bildet den Auftakt des Samstagabend in der Arty Farty Artspace and Gallery. Mit kühlen Drinks und heißen Beats der Kölner Jungs Jeremy Reinhard und DJ LaTete werden die Korken zur berühmt berüchtigten O’Neill Party im Anschluss knallen gelassen.

Habt ihr Lust mit Freunden und Leuten aus der Szene, die besten Surffilme der Gegenwart zu krönen? Habt ihr Lust auf die berühmt berüchtigte O’Neill Party? Dann sehen wir uns vom 04.12 bis 08.12 in Köln! Und damit man sich nicht direkt verbrüht, gibt es bereits am Mittwochabend vor dem Festival ein „Warm Up“ im wohl legendärsten Surfshop zwischen München und Hamburg: Frittboards. Mit dabei: Ein Hydroflex Shaping Vortrag, zwei Konzerte und viel kühles Bier! Wir freuen uns auf vier Tage Surffilmfestival mit euch!

Mehr Information gibt es hier: surffilmfestival.de

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production