Share

Special

NIKE 6.0 MIGRATION EVENT



Zu Besuch im Nike 6.0 Surfhouse

Die SURFERS Redaktion ist gerade in Capbreton, Frankreich unterwegs. Warum fragt ihr euch? Weil sie dort gerne ist, es leckere Moule au frites hat, spassige Wellen und weil NIKE 6.0 zum MIGRATION Event eingeladen hat. Was genau ist das für ein Event? Das fragten wir heute den Tahitianischen WCT-Surfer Michel Bourez und unseren Nico von Rupp zusammen am Swimmingpool des NIKE Houses (siehe SURFERS TV). Anschliessend fuhren wir zum Strand runter und scorten einen der besten Tage dieses Jahres!

SURFERS: Hallo Jungs, worum geht es bei der NIKE 6.0 Migration Sache hier in Capbreton, Frankreich?

MICHEL BOUREZ: Es geht darum, dass das europäische NIKE 6.0 Team mit all seinen Fahrern zusammen kommt um sich auszutauschen, besser kennen zu lernen und um von einander zu lernen. Denn das Team besteht nicht nur aus Surfern, wie Nico von Rupp, Hector Menendez und mir, sondern auch aus den weltbesten Snowboardern, Wakeboardern, Freeskieern und BMXern. Rund dreissig Athleten sind hier zusammengekommen. Man lernt viel über die Einstellung dieser Jungs, was sie denken, was sie bewegt aber auch über ihren Style, was echt cool ist.

Seit wann bist du in Capbreton?

Seit zwei Tagen, ich bin direkt von einem Mentawaii-Trip eingeflogen.

Und du Nico? Du bist schon etwas länger hier im NIKE 6.0 SURFHOUSE, richtig?

Ja, ich bin hier bereits mit meinen surfenden Kollegen seit knapp drei Wochen. Wir gehen viel zusammen Trainieren, machen Teambesprechungen und chillen am Pool und gehen feiern. Ne coole Sache!

Was habt ihr hier bisher alles erlebt?

Michel: Wir gehen hier jeden Tag das volle Actionprogramm durch. Wir Surfen viel, gehen Skateboarden, Go-Kart-Fahren, Bowlen und machen alles was Spass macht und die Truppe noch enger zusammen bringt. Und gerade beim Go-Kart-Fahren merkt man, wie ehrgeizig die Jungs sind. Alle haben sich gegenseitig rausgekegelt und sind gecrashed. Der Besitzer der Anlage hat uns um haaresbreite rausgeschmissen, das war echt super witzig.



Nico ist einer der schlechtesten Kart-Fahrer der Welt (hier mit der Nummer 7)...
Wann geht es für dich weiter Michel?

Am Freitag geht´s schon zurück nach Hause, nach Tahiti. Dann bereite ich mich mich vor für den nächsten WCT-Stopp in Trestles. Drückt mir die Daumen.

Machen wir, danke euch für das Interview!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production