Share

Stories

Easkey Britton surft für guten Zweck im Iran

Die viermalige irländische Surfmeisterin und Big Wave Charger Easkey Britton nahm für ein Filmprojekt der französischen Filmemacherin Marion Poizeau den weiten Weg in den Iran auf sich, um Frauen für den Wellenreit-Sport zu begeistern. Sie war die erste Frau die jemals in diesen Gewässern mit einem Surfboard unterwegs war. Nach einer recht oberflächlichen Recherche bei Google Earth fanden die Beiden verblüffend gute Wellen. Mit einem “Lycra Hijab” bekleidet konnte die 26- jährige zeigen, dass der Sport nicht nur für die Oberschicht und Männer zugänglich ist. POWER to the WOMEN.

Den ganzen Artikel gibt es HIER

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production