Share

Top Stories

BREAKING: Gabriel Medina holt sich den Sieg bei den Pipe Masters 2018 und wird erneut Weltmeister

Gabriel Medina hat es also wirklich geschafft – Er gewinnt nicht nur die legendären Billabong Pipe Masters in Memory of Andy Irons 2018 sondern holt sich mit dem Sieg auch den Weltmeistertitel.

In 12-bis-15 Fuß Barrels schaffte es der Brasilianer im Finale gegen Julian Wilson souverän seinen zweiten Titel zu sichern.
“All my heroes have won this contest. I’m stoked to be a part of everything here. Winning this event is a little different. I really wanted this one, and I worked really hard for this one so I’m so happy. That was a good final. Julian (Wilson) is the toughest competitor to go up against so I’m lucky I got two good waves. He won in a Final against me a few years ago and I got this one, so it feels good. I really appreciate everyone that came down to watch and I’m stoked to put on such a great show. I’m so happy to be part of history – I’ve put in a lot of work.

Sein Weg zum Weltmeistertitel war alles andere als gemütlich, denn am Anfang des Jahres konnte er nicht seine top Leistung abrufen. Erst in Tahiti und auf der Surf Ranch brach das Eis und so schaffte er es bei den Stopps in Frankreich und Portugal auf den dritten Platz. Das katapultierte ihn in die erste Reihe und so hatte er eine solide Führung als er nach Hawaii kam. Wer den gestrigen Tag im Livestream verfolgen konnte, dem war schnell klar, dass sich Gabe die Chance nicht entgehen lassen würde, den Sieg des Contests und vor allem auch den Weltmeistertitel für Brasilien zu holen.

Julian Wilson konnte sich auch ohne den großen Titel über das beste Ergebnis seiner Karriere freuen und wurde zum Runner Up des Jahres gekürt. Im Halbfinale machte er kurzen Prozess mit Kelly Slater und schmiss den King aus dem Rennen.
“I’m so thankful for the incredible waves and the locals for allowing us to surf here. The hopes and dreams of the World Title were there today and it’s been an emotional one. It came down to the final heat of the year and I’m ready to do it again next year. I put my heart out there and gave it my all, but Medina deservedly took the title and I’m so happy for him. Beating Kelly out here in great conditions is no mean feat and I take a lot of confidence from that. I’m so happy to represent my country and do my very best. It wasn’t enough to get the title but it was enough to share a final with the 2018 Champion. I’ll take some time to rest and come back in 2019 fired up for sure.”

Der Durchstarter aus Brasilien – Jesse Mendes  holte sich den Sieg bei der Vans Triple Crown of Surfing. Coco Ho überzeugte an ihrem Local Spot bei dem Women’s Pipe Invitational. Neben Ho durfte Carissa Moore, Alessa Quizon und Zoe McDougall bei diesem Contest kurz vor dem Männerfinale antreten.

Ein weiteres Highlight war sicher die Verabschiedung von Joel Parkinson, der nach 18 Jahren on Tour nun in seinen verdienten Ruhestand geht….und das mit 37 Jahren!
“I was having such an emotional reception with everyone there. It’s been an honor, I’m proud of what I achieved. It’s given me an amazing lifestyle and so many good moments. The tour has so many hills and valleys, all these emotional rollercoasters. Like any professional sport, it’s just the way it rolls. It’s nice to get to the end of it and finally maybe just run on an even keel for a while. I guess Kelly is the really last one of our generation and I’m sure it will be pretty emotional once he goes and surfing’s in good hands now with the next generation.”

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production