Share

Top Stories

EuroSurf Junior 2018 – starke Leistung von Team Germany

Fotos: Markus Elter / Text: Tim Surtmann

Die EuroSurf Junior 2018 fand dieses Jahr im schönen Santa Cruz in Portugal statt. Unter den ausgewählten Top 17 Surfnationen war natürlich auch Deutschland am Start!

Team Germany:

U18: Lenni Jensen, Juan Fischer
U16: Tim Elter, Marco Teichner
U14: Hugo Hermening Gonzales
U18 Girls: Rosina Neuerer, Janina Zeitler
Longboard: Tillmann Klooss

Neben den Neulingen Janina Zeitler, Hugo Gonzales und Tillmann Klooss waren alle Kids schon vor 2 Jahren in Marokko bei der letzten Eurojunior dabei. Damals ist das Team Germany nur mit den Surf Kategorien (ohne Bodyboard) gestartet und hatte somit in der Teamwertung kein gutes Ergebnis einfahren können. Dieses Jahr ging die Rechnung auf und so schaffte es das Team Germany auf Platz 7 von 17 Team in der Gesamtwertung und Platz 6 in der Surfwertung hinter Frankreich, Spanien, Portugal, England und Italien.

Das kann sich wirklich sehen lassen und Bodyboarden wird wohl bei der nächsten Eurojunior nicht mehr stattfinden, sondern es wird eine separate Eurobodyboard geben.

Wir haben Coach Tim Surtmann gebeten ein kurzes Resümee zu schreiben und hier die Fakten zur Leistung des Teams:

Alle Kids haben sich seit der letzten Eurojunior weiter entwickelt und haben sich gut geschlagen!

Hugo als Youngster und Debütant bei den U14 hat konstantes Surfen gezeigt, allerdings im Heat einige Fehler gemacht, wird er dran arbeiten.

Tillmann Klooss ist als Longboarder eingesprungen und hatte etwas Schwierigkeiten mit den Bedingungen. Da er dieses Jahr 18 geworden ist – an alle U18 Longboarder da draussen: Melden!

Tim Elter hat durch den „nur“ 2-jährigen Turnus der Eurojunior ja immer den Nachteil, in seiner Kategorie immer ein Jahr zu jung zu sein. Muss daher immer gegen Surfer ran, die halt schon ein Jahr mehr Erfahrung haben. Er hat dennoch starkes Surfen gezeigt und sich in Heats durchgesetzt, bei denen niemand erwartet hätte, dass er die packt. Top Entwicklung, da geht es kontinuierlich weiter bergauf.

Besonders aufgefallen sind natürlich Lenni und die Girlz.

Lenni hat es ins Halbfinale geschafft und ist dort leider knapp ausgeschieden (0,17 Punkte haben gefehlt). Ein top Ergebnis, klares Ziel war aber das Finale. Er wird sich jetzt auf den verbliebenen Contest der WSL Pro Junior Tour in Europa konzentrieren, dort steht er zur Zeit auf Platz 4 und kann die Quali für die WSL World Juniors schaffen! Wäre eine kleine Sensation.

Die Mädels Rosina Neuerer & Janina Zeitler haben sich von Heat zu Heat gesteigert. Dann mussten sie sogar beide im selben Heat ran – den haben sie gekillt und sind beide mit Bomben Surf weiter gekommen. Für Rosina war dan 2 Heats später Schluss, Janina kam noch eine Runde weiter. Aber auf jeden Fall haben die beiden beeindruckt.

Was steht als nächstes an?

Surf DM 2018 in St. Girons vom 01. – 08. September

Und World Juniors im Oktober in Huntington

Wir werden das Team auf der DM nominieren!

Grüße Euer Tim

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production