Share

Top Stories

INTERVIEW: Rachel Presti – die neue Deutsche Meisterin 2018

Rachel Presti war die absolute Überraschung bei der diesjährigen SURF DM 2018.

Nachdem Frankie Harrer bereits vor zwei Jahren die deutsche Szene ziemlich aufgemischt hatte, folgt nun Rachel, die in Frankreich bewiesen hat, dass sie in ihrer Heimat Florida trotz zumeist schlechter Wellen das Talent hat, sich auch international durchzusetzen. Wir sagen nur King Kelly;)

Noch hat es für den großen Durchbruch bei den QS Contests nicht gereicht, aber der neue Titel als Deutsche Meistern wird sie sicher beflügeln. Wir haben die sympathische RayRay zu einem Interview getroffen und stellen Euch das neue Sternchen am deutschen Surferhimmel vor.

Name: Rachel Presti
Geburtsdatum: 02.06.2002
Wohnort: Melbourne Beach, Florida
Surft seit: sei ich neun Jahre alt bin (2011)
Homespot: Sebastian Inlet oder Pelican Beach
Liebster Surfspot: Hideaway’s, Indonesia/ Mentawai Islands
Vorbilder: Meine ältere Schwester Charly. Sie ist super clever, liebevoll, hübsch und macht was sie liebt.
Beste Ergebnisse: England QS 1,500 – 3. Platz (2018), ISA World JR’s in Japan 7. Platz (2017), 1. Platz SURF DM 2018
Sponsoren: Hurley, Sharpeye, Ron Jon, Longdoggers, Futures, Headhunter, Crush, Cobian, Boardstix.
Socials: Instagram: rayraysurf, Facebook: Rachel “Ray Ray” Presti

Hallo Rachel, was für eine grandiose Leistung bei der SURF DM 2018. Erstmal Gratulation zum Titel der neuen „Deutschen Meisterin“. Wo hast Du Dich die letzten Jahre versteckt?

Rachel Presti: Vielen Dank. Ich habe mich wohl etwas außerhalb des Dunstkreises der deutschen Surfszene aufgehalten;) Aber dieses Jahr sollte sich das ändern und bis jetzt ist es das erfolgreichste Jahr in meiner noch jungen Surfkarriere. Ich habe so viele QS Events gesurft wie noch nie und konnte hier wichtige Erfahrungen sammeln.

Erzähl uns ein bisschen von Dir und Deinem deutschen Hintergrund?

Rachel Presti: Ich bin 16 Jahre alt und in Florida geboren und aufgewachsen. Meine 14-jährige Schwester Audrey ist auch mit mir im deutschen Team. Meine ältere Schwester Charly ist bereist 28 Jahre alt und ist Lehrerin auf dem College in Kalifornien. Meine Mutter kommt ursprünglich aus Berlin und hat sich mit 19 Jahren entschieden nach Amerika zu ziehen.  Deswegen habe ich das Glück eine doppelte Staatsbürgerschaft zu haben. Meine Verwandtschaft mütterlicherseits wohnt auch noch in Berlin und wir versuchen so viel Kontakt zu halten wie möglich. Ich liebe es zu reisen und neue Kulturen und Länder kennenzulernen. Mein Vater & Mutter arbeiten wirklich hart um uns den Traum vom Leben als Surfprofi zu ermöglichen.

Warst Du dann auch schon öfter in Deutschland?

Rachel Presti: Ja, ich war war schon oft in Deutschland. Ich liebe es hier und es tut immer gut eine kleine Pause in unserem recht stressigen Lifestyle einzulegen. Gerade das Essen ist einfach unglaublich lecker.

Wann hast Du mit dem Surfen angefangen?

Rachel Presti: Ich habe 2011 in Florida damit angefangen. Da war ich neun Jahre alt.

Florida gehört sicher nicht zu den Top Spots, aber es scheint als wären die kleinen Beachbreak Wellen gut für das Training. Wie kamst Du in Frankreich mit den kräftigen Wellen & Strömung klar?

Rachel Presti: Ich liebe die Wellen in Frankreich. Beachbreaks sind eigentlich meine liebsten Wellen.

Seit 2016 startest Du auch bei einigen QS Events, somit ist dein Ziel ziemlich klar, oder?

Rachel Presti: Auf alle Fälle, mein Traum ist es irgendwann auf der CT zu starten und Profi zu werden. Da glaube ich ganz fest dran und arbeite hart dafür.

Was waren neben dem Sieg bei der SURF DM 2018 Deine größten Erfolge?

Rachel Presti: Ein dritter Platz in England in diesem Jahr und ein 7. Platz bei den ISA World JR’s in Japan 2017.

Super. Startest Du demnächst dann auch unter deutscher Flagge?

Rachel Presti: Ja das werde ich. Das wird spannend. Ich freue mich schon;)

Was steht als nächstes bei Dir an?

Rachel Presti: Momentan bin ich in Kalifornien und werde hier in zwei Wochen bei den JR Pro in 56th Street, Newport antreten. Danach geht es direkt nach Jaco in Costa Rica zu einem QS 1,500 Contest. Danach geht es aber erstmal nach Hause.

Dann wünschen wir Dir weiterhin viel Erfolg und freuen uns über den Zuwachs im Team Germany!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production