Share

Top Stories

Surf North Italy – Für ein Wochenende zum Surfen

Surfen in Norditalien? Ja, das geht gut und man kann es mit dem Auto innerhalb weniger Stunden aus Süddeutschland erreichen!

In Italien kann man nicht Wellenreiten? Absolute Lüge! Mit 7600 km Küste und 30.000 Surfern, hat Italien einiges zu bieten. In dem beliebten Urlaubsland gibt es über 320 bekannte Surfspots, die gute Wellen produzieren können. Natürlich ist der Surf in Italien nicht so konsistent wie in Frankreich beispielsweise, doch dafür kann man auch mal für ein Wochenende dorthin fahren, wenn Wellen vorhergesagt sind. Die Wellensaison ist dabei ganz klar der Winter und die Wellen entstehen dort hauptsächlich aus Windswells und sind nicht so kräftig. Doch gebt Norditalien mal eine Chance, ihr werdet positiv überrascht sein! Wer erst einmal einen Eindruck über die Surfkultur in Italien bekommen will, dem empfehlen wir den Film Bella Vita (gibts momentan auf Netflix). Spätestens nach diesem Film werdet ihr Italien als Surfdestination eine Chance geben!

Wir haben hier für euch eine Auflistung von Surfspots in Norditalien, die man auch mal für ein vielversprechendes Wochenende ansteuern kann!

Tre Ponti

Tre Ponti ist ein konsistenter und kraftvoller Beachbreak, an dem es mehrere Peaks gibt. Ab einer Wellengröße von 6 ft. sind viele Closeouts dabei, doch man kann trotzdem noch gute Rides finden. Die Wellen funktionieren sogar noch bei moderaten Onshore.

Swell: 2 – 8 Fuß
Swellrichtung: W – SO
Untergrund: Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Nordwind

 

Varazze

Circa eine halbe Stunde westlich von Genua liegt Varazze. In dem kleinen Dorf bricht ein A-Frame Peak. Die rechte Welle ist länger, die linke dafür heftig. In der gleichen Bucht 200 m weiter bricht ein weiterer Righthander, der Backdoor genannt wird.

Swell: 3 – 12 Fuß
Swellrichtung: SW – SO
Untergrund: scharfes Riff
Tide: alle Tides
Offshore: Nordwind

Arenzano

Direkt neben Verazze befindet sich der Right Hand Pointbreak Arenzano, der hinter dem Fußballplatz bricht. Dieser Spot produziert lange Wellen, es bedarf aber auch einem großen Swell, damit diese funktionieren. Dafür macht ein leichter Onshore Wind keine Probleme

Swell: 3 – 8 Fuß
Swellrichtung: SW – S
Untergrund: Stein und Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Nordwind

 

Levanto

Östlich von Genua liegt Levanto. In der Bucht des Fischerdorfs brechen viele Wellen an unterschiedlichen Peaks. Normalerweise findet man in dieser Bucht in Italien die größten Wellen, da sie viel Swell aufnehmen kann. An kleineren Tagen bricht am nördlichen Ende der Bucht ein Righthander über seichtes Wasser.

Swell: 3 – 12 Fuß
Swellrichtung: NW – S
Untergrund: Stein und Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Nordwind

 

Lerici – La Venere

Lerici ist DER Spot, den man auschecken sollte, wenn Levanto und alle anderen Spots zu verblasen sind. Am nördlichen Ende der Bucht bricht eine langsame, easy rechte Welle.

Swell: 3 – 8 Fuß
Swellrichtung: SW – S
Untergrund: Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Nordost

 

Punta Sabbioni

In der Nähe von Venedig, in Jesolo gelegen, befindet sich der Righthand Pointbreak Punta Sabbioni. Bei größerem Swell bricht dort, nördlich vom Pier, eine lange rechte Welle. Über den Strand verteilt brechen noch zahlreiche weitere Wellen. Positiv an diesem Spot ist, dass der Pointbreak selbst bei starkem Wind noch funktioniert.

Swell: 3 – 8 Fuß
Swellrichtung: S – SO
Untergrund: Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Nordwestwind

Adria

Nördlich des kleinen Örtchens Casal Borsetti bricht der Right Hand Pointbreak Adria. Diese Welle bricht nicht direkt am Strand, sondern in etwa 200 Meter weiter draussen auf dem Meer. Die Welle funktioniert nicht oft, aber wenn sie on Fire ist, ist es eine der Besten der Region. Positiv zu erwähnen ist, dass leichter Onshore Win kein Problem darstellt.

Swell: 2 – 16 Fuß
Swellrichtung: SW – S
Untergrund: Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Südwestwind

 

Lamone

Der A-Frame Peak in der Flussmündung von Lemone ist der konsistenteste Spot der Region. Deshalb ist der Spot auch of Crowded.

Swell: 2 – 6 Fuß
Swellrichtung: NO – S
Untergrund: Sand
Tide: alle Tides
Offshore: Südwestwind

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production