Share

Top Stories

Surf DM 2013 – Janni Hönscheid dominiert das Finale der Damen

Am heutigen Donnerstag und dem fünften Wettkampftag gab es kurzen Prozess, denn es standen nur noch die Longboard Männer, Open Women und Cadets auf dem Programm. Die Bedingungen waren wir schon an den vorherigen Tagen perfekt und so konnten alle Finalteilnehmer die traumhaften Bedingungen nochmal voll und ganz ausnutzen.

Angefagen wurde der letzte Tag der Surf DM bei glassy Wellen mit den Longboard Men, wo sich jedoch auch Janni Hönscheid also einzige Dame ins Starterfeld mogeln konnte. Gewonnen hat das Finale jedoch Adrian Siebert, der nach monatelanger Trainingsphase als Surflehrer in Moliets perfekt vorbereitet war. Platz zwei ging an Severin Clasen gefolgt von Janni.

Im Finale der Damen gab es ein packendes Duell zwischen Dani Cramer und Virginia Giesen, die gemeinsam in die selbe Welle droppten. Am Ende entschieden sich die Judges nach einer ausführlichen Analyse für eine Interference von Virginia, die damit auf Platz 4 landete. Gewonnen hat Janni Hönscheid gefolgt von der Juniorinnen Meisterin Jodie de Armas und Dani Cramer. Bei den Cadets war es Dylan Groen, der nichts anbrennen ließ und sich vor dem Deutsch-Ami Billy McGarry den ersten Platz sichern konnte. Heute Abend gibt es dann die Siegerehrung und bei dem Preisgeld von 6000,- ist eine gute Party vorprogrammiert!

Rundum eine super Woche mit guter Stimmung und einmaligen Bedingungen.

Mehr Infos gibt es auch der Event eigenen Website: surfdm.de

Hier auch nochmal alle Platzierungen vom Vortag:

Bei den Open surft Vincent Scholz lange als Heatleader den anderen voraus. Seine Wellen lösen Begeisterungsstürme im Publikum aus und bis zur zweiten Minute vor Ende wird der Junge aus Witten im Ruhrgebiet als Deutscher Meister gehandelt. Mit seiner letzten Welle und einem für ihn typischen Air-Reverse zieht Leon aus Costa Rica an ihm vorbei. Arne aus Ecuador überholt beide mit einer Folge aus schnellen, souveränen Snaps und viel Spray. Leon Glatzer muss sich mit Platz zwei in beiden Wettkämpfen zufrieden geben und Arne wird auf Schultern aus dem Wasser getragen.

Bei den Seniors surft sich Arthur Wystychowski gleich am Anfang mit zwei schönen Wellen in Führung und bleibt dort bis zum Ende. Beim zweiten Platz wird es knapp. Schlussendlich darf sich Tim Surtmann mit 9,50 Punkten über den Silber freuen. Matthias Warmbt muss sich mit nur 9,30 Punkten und dem Dritten Platz zufrieden geben.

In der Klasse Master surft sich Thomas Schmidt souverän mit 7,55 Punkten auf den ersten Platz, Roland Meier wird mit 5,45 Punkten Zweiter. Dieter Gerards belegt den Dritter und Ralf Schal wird vierter.

Im Grandmasters Finals gewinnt Jens Foell den Titel. Zweiter wird Dieter Gerards.

Die deutsche Juniorinnen Meisterin ist Jodie de Armas. Lili von Treuenfels wird Zweite.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production