Share

Video

Surf & Style – Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“

Am 11. und 12. August wird am Münchner Flughafen im Rahmen von „Surf & Style powered by Lufthansa“ die zweite Europameisterschaft im „Stationary Wave Riding“ ausgetragen.
Auf der weltweit größten künstlichen Welle treten die besten Riversurfer gegeneinander an, den Siegern winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Neben den Lokalmatadoren vom Münchner Eisbach, wie den Vorjahressiegern Gerry Schlegel und Sarah Czepluch, haben sich auch zahlreiche internationale Surfstars aus insgesamt sieben Nationen für die Europameisterschaften angemeldet und werden auf der 9 Meter breiten und bis zu 1,50 Meter hohen Welle spektakuläre Rides zeigen. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist das Engagement für die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung: Dabei spenden der Flughafen München und die Deutsche Lufthansa für jeden „360“ während des Europameisterschaft-Finales am Sonntag zehn Euro.

http://mpora.com/videos/AAd8eq783rgb
More Surfing Videos

Der Contest – Ablauf und Wettkampfregeln
Der Samstag startet ab 9:00 Uhr mit den Qualifyings für die Europameisterschaft. Die Surfer werden in drei Klassen – Men Open, Women Open und Master Open – eingeteilt und treten in 4er Heats à acht Minuten im K.O.-System gegeneinander an. Die Jury rund um Carla Twelkemeier vom Deutschen Wellenreitverband beurteilt die gesurften Wellen nach dem Wettkampfregular, das vom internationalen Dachverband des Wellenreitens, der Association of Surfing Professionals (ISA), aufgestellt wurde. Abwechslungsreichtum, Kontrolle, Style, Radikalität, Kreativität sowie das Repertoire an Manövern und Tricks sind dabei die zentralen Bewertungskriterien. Nachmittags werden bei Demosessions außerdem die derzeit spektakulärsten Surf-Tricks und -Manöver vorgeführt und den Zuschauern von fachkundigen Moderatoren erläutert. Am Sonntag ab 9:00 Uhr geht es in den Finals dann um den Titel des Europameisters bzw. der Europameisterin im „Stationary Wave Riding“. Die Siegerehrung ist für 17:00 Uhr angesetzt.

Riders of the Surf & Style 2012
Neben den Lokalmatadoren Florian Kummer, Tao Schirrmacher und Vorjahresssieger Gerry Schlegel vom Münchner Eisbach gehen auch zahlreiche internationale Surfstars wie Mario Azurza und Daniel Gagliardi-Paez an den Start. Außerdem mit von der Partie: Sebastian Steudtner – Europas erfolgreichster Big Wave Surfer, der 2010 als erster Europäer den „Oscar des Surfens“ auf der größten gesurften Welle der Welt gewann. Zusammen mit Brian Talma, dem Urgestein der internationalen Wassersportszene, sind die beiden Surferlegenden die inoffiziellen Schirmherren der diesjährigen Championships. Bei den Frauen treten unter anderem Taii Schmoll, Nina Gemuß und die Titelverteidigerin Sarah Czepluch an.

http://mpora.com/videos/AAd8kcz3qw9v
More Surfing Videos


Charity Aktion 3sixtY

Während der sonntäglichen Europameisterschaft-Finals spenden der Flughafen München und die Deutsche Lufthansa für jeden „360“ – also jede Drehung mit dem Surfbrett um die eigene Achse – zehn Euro an die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung. Die Scheckübergabe wird im Rahmen der Siegerehrung stattfinden.

Surf & Style am Flughafen München noch bis 21. August
Die künstliche Welle steht auch nach der Europameisterschaft noch bis zum 21. August im MAC-Forum des Flughafens München. Für Kinder und Jugendliche gibt es vormittags mehrtägige Surfcamps, die jedoch restlos ausgebucht sind. Höhepunkt für den Nachwuchs ist der Rookie-Contest am Sonntag, den 19. August. Hier dürfen alle Kids aus den Surfcamps ihr Können zeigen und um den Titel des besten Nachwuchssurfers kämpfen. An den Nachmittagen steht die Welle beim „Freien Surfen“ außerdem allen Surfbegeisterten – egal ob Einsteiger oder Profi – zur Verfügung. Um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können, ist auch hierfür eine Anmeldung unter www.munich-airport-events.de nötig. Das entsprechende Equipment – Surfbretter und Neopren-Anzüge – stehen vor Ort kostenlos zur Verfügung.

„Aufgrund des großen Erfolgs im vergangenen Jahr haben wir ‚Surf & Style‘ dieses Mal auf drei Wochen verlängert und sind immer noch überwältigt von dem großen Zuspruch, den wir bekommen“, sagt Michael Otremba, Leiter Werbung, Medien und Marketing der Flughafen München GmbH. „München ist einfach die heimliche Hauptstadt des Riversurfens, insofern passt dieses Event perfekt an den Flughafen unserer bayrischen Hauptstadt.“

Surf & Style Europameisterschaft – der Ablauf im Überblick
09. & 10. August 2012: Training
09. August 15.00 – 20.00 Uhr: Offenes Surftraining für alle Teilnehmer
10. August 10.00 – 20.00 Uhr: Offenes Surftraining für alle Teilnehmer

11. August 2012: Qualifikation
7.00 – 9.00 Uhr: Einsurfen für die Qualifikationsteilnehmer
9.00 Uhr: Wettkampfbeginn

12. August 2012: Finaltag
7.00 – 9.00 Uhr: Einsurfen für alle Finalteilnehmer
9.00 Uhr: Wettkampfbeginn
17.00 Uhr: Siegerehrung

Zusätzliche Informationen zu Surf & Style 2012 finden Sie auf der Event-Homepage des Flughafen München www.munich-airport-events.de.

Hier die Highlights vom letzten Jahr:
http://mpora.com/videos/g3QyshAcB
More Surfing Videos

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production