Share

Uncategorized

22-jähriger britischer Surfer rettet durch Zufall die Cyber-Welt

bildschirmfoto-2017-05-15-um-10-37-53

Die Welt ist im Krieg – im Cyber Krieg. Immer wieder gibt es Angriffe auf vermeintlich “sichere” Netzwerke, wie die des “National Health Service (NHS)” in England. Hier wurde am Wochenende ein Erpressungs-Trojanern installiert, der über 40 Krankenhäuser lahmlegte. Wie in einem modernen Märchen war es ein 22-jähriger Blog-Betreiber und passionierter Surfer, der die Erpressung und den Virus stoppen konnte.

“I was out having lunch with a friend and got back about 3pm and saw an influx of news articles about the NHS and various UK organisations being hit,” so im Interview mit The Guardian. “I had a bit of a look into it and then I found a sample of the malware behind it, and saw that it was connecting out to a specific domain, which was not registered. So I picked it up not knowing what it did at the time.”

Der Retter in der Not hat eine Lücke im System gefunden und konnte durch die einfache Registrierung einer Domain, den Tojaner stoppen. Der neue Held Englands wohnt noch Zuhause bei seinen Eltern und hat sich das Programmieren selber beigebracht. Wer in seinem Twitter Account unterwegs ist findet neben unverständlichen “Code” Gelaber auch ab und an aktuelle Surfbilder aus Newquay und Umgebung!

resizedimagewzy0osw1mzzd-screen-shot-2017-05-15-at-10-44-51-am

 

 

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production