Share

News

AB IN DIE TUBE

AB IN DIE TUBE

Der Tube-Ride ist die Königsdisziplin im Surfen – da gibt es nichts zu streiten. Klar, Big Wave Surfen ist sick und absolut verrückt, das kann man auch in dem Interview mit Sebastian XXL Steudtner in der aktuellen Ausgabe der SURFERS oder aber hier bei uns auf SURFERSmag.de nachlesen. Aber kommt schon: die Magie eines Tube-Rides ist einfach mit keinem Geschwindigkeitsrausch zu vergleichen. Die Welt um einen herum bleibt stehen. Für eine kleine Ewigkeit ist man in einer anderen Welt. In der Tube vergisst man für einen kurzen Augenblick diese ganze bedrohliche Kraft des Meeres, dass die Welle einen packen und auf das Riff schmettern könnte. Denn man ist gefangen in der Magie!

Aber, wir wissen auch, dass ein Grossteil der Deutschen Surfer wohl nie in den Genuss kommen wird, einmal in die blaue Röhre zu ziehen. Denn es liegt letztlich einfach auf der Hand: wenn man nicht grade mal ein Jahr irgendwo an einem Strand wohnt mit einem Break direkt vor der Haustür, dann wird es für den guten Herrn Otto-Normal Deutschländer nahezu unerreichbar sein, diese schwierige Performance hinzulegen. Und das ist nicht die Schuld von „Otto-Normalo“, wie seine Kollegen ihn auch nennen. Es ist die Tatsache, dass es einfach ein sauschwerer Ride ist: komm erst einmal in die Tube rein, dabei werden die meisten schon gefressen. Ich vergleiche das Reinziehen so ein bisschen mit dem Ollie beim Skaten. Es dauert so lange, bis man den drauf hat, er ist aber unerlässlich für alles Weitere. Wie oft wurden auch wir hier von der SURFERS Redaktion schon gewaschen, bevor wir in unsere erste Wasser-Vollumspülung gezogen sind…bereut haben wir aber keinen dieser Waschgänge, die Tube entschädigt!

Und wenn man drin ist, heisst es, sich nicht von den Eindrücken so vernebeln zu lassen, dass man nicht mehr merkt, wie schnell man eigentlich unterwegs ist. Denn zum Ende hin muss man noch einmal ordentlich Druck auf die Kante bringen, um nicht gefressen zu werden. Tubes sind MONSTER! So schön sie von innen und aussen auch anzuschauen sind, so viel Spass sie auch bringen, genauso viel Adrenalin spuckt der Körper auch aus, eben weil das so verdammte Killer sind.

Da wir von der SURFERS aber auch „Otto-Normalo“ einmal in den Genuss kommen lassen wollen, ihn jetzt aber nicht direkt nach Mundaka mitnehmen können, legen wir ihm einmal diese Idee ans Herz:

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production