Share

News

MIT SURFERS UND MARANGA SURFCAMPS DIE BALANCE FINDEN

MIT SURFERS UND MARANGA SURFCAMPS DIE BALANCE FINDEN

Es ist immer schwer, das Gleichgewicht zu finden. Das trifft nicht nur auf die Standup-Performance beim Surfen zu, sondern auch auf die richtige Unterkunft, wenn es um Surf Camps geht. Die Maranga Surfvilla in Seignosse bietet die volle Ausgeglichenheit: Für Anfänger und Fortgeschrittene die absolute Balance auf dem Board und genau die richtige Balance zwischen einem popligen Zelt und einer schon viel zu abgedrehten Luxus Villa als Unterkunft!

Jeder von uns kennt Surf Camps. Man erlebt ein paar der unvergesslichsten Wochen seines Lebens in den Ausbildungsstätten, die sich grade unter den Deutschen momentan einer noch nie da gewesenen Beliebtheit erfreuen. Sei es im Zelt, im Wohnmobil oder aber mit einem festen Dach über dem Kopf: Surf Camps machen einfach Bock! Mit vielen Gleichgesinnten chilled man am Abend bei Bier um ein Lagerfeuer am Strand oder macht als Gruppe Ausflüge an verrückte Orte in der Umgebung. Mit ein bisschen Glück, nimmt der Surflehrer – das sind eh die coolsten Säue, die ihr in einem Surf Camp finden werdet – euch noch mit zu seinem Sectret Spot und wenn alles perfekt läuft, schafft ihr es vielleicht sogar noch eine kleine Bettgeschichte mit nachhause zu nehme, von der ihr dann all euren Freunden erzählen könnt. Das Leben in einem Surf Camp kann so schön sein und die Realität ist ganz weit weg.

Doch auch bei Surf Camps gibt es deutliche Unterschiede. War früher das Zelt und der Schlafsack unvermeidbar, haben sich heute viele Camps den Erwartungen der reise- und komfortfreudigen Deutschen angepasst. Mit Unterkünften von spartanischen Holzhütten, bis hin zu grossen luxusvillen mit Whirlpool und BD’s gibt es nichts was es nicht gibt. Die Balance zu finden, ist dabei die grosse Kunst! Denn wer einmal bei zwei Wochen Dauerregen in Frankreich sein Zelt mit Plastiktüten verstärken musste, damit er beim Schlafen keinen nassen Hintern bekommt, weiss, dass es ruhig auch mal etwas nobler sein darf – man macht ja schliesslich Urlaub!

Zu nobel darf es für einen Surfer aber auch nicht sein, das ist klar! Die Balance muss einfach stimmen, so wie in der Maranga Surfvilla in Seignosse. Mit einem wirklichen Hippi-Scharm ist die Villa eben etwas ganz Besonderes. Nicht zu abgehoben lädt das nicht weit vom Spot entfernte Haus zum verweilen, erholen, aber auch zum gemütlichen Partymachen ein und verwöhnt die Bewohner mit all dem Scham, für den Surf-Camps stehen. Jeder soll sich seinen ganz persönlichen Wohlfühl-Urlaub gestalten, im grossen Garten in den Hängematten liegen, in gemütlicher Runde auf der Terasse beim BBQ relaxen und sich ein Bierchen gönnen und sich über die Surfsession des Tages unterhalten. Zum Einschlafen kann man in der Villa das Meer rauschen hören und sich in den Träumen schon wieder auf den Ride vorbereiten, den es am nächsten Morgen mit den ausgebildeten Surflehrer anzugehen gilt. Mit Duschen, Badewannen, mehreren Toiletten, einem vier Meter hohem Wohnzimmer mit einer vier Meter hohen Glasfront, kann man den Blick durch den Garten auf den Strandweg schweifen lassen.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production