Share

Uncategorized

BREAKING NEWS: Quiksilver CEO Pierre Agnes in Hossegor verschollen

Seit Dienstagfrüh gibt es in der Surfszene nur noch ein Thema – was ist mit dem Quiksilver CEO Pierre Agnes in Hossegor passiert?

photo: www.sudouest.fr - xavier gès
photo: www.sudouest.fr – xavier gès

Am Strand von La Graviere wurde sein Boot, die Mascaret III angespült, aber von dem Geschäftsmann fehlt jede Spur. Der 54-jährige stach nach einer Meldung des Hafenmeisters von Capbreton gegen 07:30 Uhr in See, um alleine angeln zu gehen. Bei guten 8 Fuß Wellen und Nebel meldete er dem Hafenmeister, dass sich aufgrund des Nebels seine Ankunft im Hafen verzögern würde.

photo: Instagram
photo: Instagram

Es wird angenommen, dass er per GPS versuchte den Hafen von Capbreton anzusteuern und in La Graviere landete. Durch den ordentlichen Wellengang und die Ebbe könnte das Boot gekentert und Pierre Agnes über Bord gegangen sein.

Um 09:17 Uhr ging die Meldung des gestrandeten Schiffes ein und die Suchaktion per Helikopter & Rettungstruppe am Strand und Wasser wurde direkt eingeleitet.

Die Suchaktionen sind jedoch bis jetzt noch ohne Erfolg.

UPDATE 01.02.2018

Nachdem mit vier Hubschraubern und zwei Booten nach dem Manager gesucht wurde, ist die Suche nun eingeschränkt worden. Die Überlebenschancen im Atlantik sind leider zu gering, um weiterhin auf dem Wasser nach Pierre Agnes zu suchen. Somit werden momentan nur noch mit Rettungseinheiten an Land eingesetzt. Wir wünschen den Angehörigen & Freunden viel Kraft, denn es gibt kaum Chancen den Quiksilver CEO noch lebendig zu bergen.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production