Share

Narrabeen Beach by photoholgic

News

Die vier australischen Events der World Tour im Überblick

Dieses Jahr finden die Stopps der Championship Tour in Newcastle, Narrabeen, Margaret River und Rottnest Island statt. Bells Beach und Snapper Rocks stehen 2021 nicht auf der Liste.

Foto: Photoholgic

Am 1. April ist es soweit, die Stopps der Championship Tour in Australien starten. Es erschien fast wie eine Ewigkeit bis zum Re-Start der Tour, seit dem Auftaktsieg von John John Florence beim ersten Event auf Hawaii und der Pandemie-bedingten Absage im Anschluss für die Sunset Open. Die zweiwöchige Quarantäne, in der die Athleten und Mitarbeiter der WSL in Hotelzimmern festsaßen, zog die Wartezeit zusätzlich in die Länge. Courtney Conlogue feierte das Ende ihrer Isolation mit dem Video “The Grand Escape” a la Charlie Chaplin. Zwei Wochen Quarantäne-Madness sind nun vorbei. Seit dem 22. März befinden sich alle Mitglieder der World Surf League auf freiem Fuß und bereiten sich auf den anstehenden Contest in Newcastle vor. Danach geht es weiter nach Narrabeen, Margret River und schließlich Rottnest Island. Bells Beach und Gold Coast wurden dagegen für 2021 von der Tour gestrichen.

Die WSL hat ihre australischen CT-Events auf New South Wales und West-Australien konzentriert, um für die Events Genehmigungen zu erhalten. In den Staaten Victoria und Queensland wurde diese nicht erteilt. Der WSL APAC General Manager Andrew Stark kommentierte die Entscheidung folgendermaßen:

Die WSL ist begeistert, dass die CT 2021 mit einem zusätzlichen Event zurück nach Australien kommt. Dieses Jahr sieht der australische Part aufgrund von COVID-19 ganz anders aus, als wir es gewohnt sind, da drei neue Stopps hinzukommen. Obwohl es wirklich enttäuschend ist, dieses Jahr Orte wie Bells Beach und Snapper Rocks zu verpassen, sind wir begeistert, Newcastle, North Narrabeen und Rottnest Island in den Zeitplan aufzunehmen.”

Wir haben die vier Austragungsorte der Events genauer unter die Lupe genommen.

Newcastle

Newcastle, in Australien “Newy” genannt, liegt ungefähr zwei Autostunden nördlich von Sydney. Der Contest wird am Merewether Beach ausgetragen, wo man 35 Jahre Erfahrung mit professionellen Events hat. Der Strand ist seit 1985 Austragungsort des Surfest, Australiens größtem Surffestival, und wurde 2009 zum nationalen Surf-Reservat ernannt. Die sagenumwobene rechte Welle, die über den Fels- und Sandboden am Merewether Beach läuft, zieht traditionell viele Surfer an. Newcastle gilt mit elf Surfspots als echtes Paradies. Keine Überraschung also, dass es die Heimat des vierfachen Weltmeisters Mark Richards, der ehemaligen Tour-Profis Luke Egan, Simon Law und Matt Hoy sowie der beiden aktuellen CT-Surfer Ryan Callinan und Morgan Cibilic ist. Sollten die Bedingungen gegen Merewether spielen, liegen alternativ Dixon Park Beach und Newy Beach in unmittelbarer Nähe.

Das Zeitfenster für den Rip Curl Newcastle Cup liegt zwischen dem 1. und 11. April.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @newyboardriders geteilter Beitrag

 

Narrabeen

Das zweite Event findet in Narrabeen an den Northern Beaches von Sydney statt. Der Surfspot feiert dieses Jahr ein Comeback auf der CT. Ähnlich wie Newcastle hat North Narrabeen eine reiche Surftradition, die einige der größten Namen des Surfsports hervorgebracht hat. Beheimatet sind hier Legenden wie Simon Anderson, Nathan Hedge, Laura Enever, Pam Burridge und Damien Hardman, um nur einige zu nennen. Die berüchtigte Welle von North Narrabeen hat ein Weltklasse Line-Up aus lokalen und international bekannten Surfer*innen. Perfekte lange linke und kürzere rechte Wellen machen Narrabeeen zu der zuverlässigsten Welle Sydneys. Der Narrabeen See, der vor dem Spot ins Meer mündet, sorgt für semi-permanente Sandbänke. Zusätzlich liegt ein Tiefseegraben zwei Kilometer vor der Küste, der bei passendem Swell jede Menge Power an den Spot bringt, Barrels sind hier keine Seltenheit.

Der Rip Curl Narrabeen Classic ist zwischen dem 16. und 26. April angesetzt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jaime Vives | Cinematographer (@jaimevivesfilms)

 

Margret River 

Nach den zwei Events in New South Wales an der Ostküste Australiens geht es weiter an die Westküste. Margret River liegt zehn Kilometer von der gleichnamigen Stadt entfernt und ist bekannt für heftige Wellen, die auch die Profis nicht unbeeindruckt lassen. Wenn der Spot “The Box” zum Leben erwacht, türmen sich Wellen auf mit einer dicken Lip auf, ein extrem flaches Riff sorgt für Nervenkitzel en masse. Der heftige rechte Slab liegt gegenüber vom Main Break, wo das CT-Event stattfindet. Die Wellen am exponierten Margies Main können 20-25 Fuß erreichen. Und heftige Wellen sind nicht alles, Margies ist sowohl Heimat von Surfern als auch vieler Haie. Trotz der abschreckenden Faktoren hat Margret River einfach Weltklasse-Wellen zu bieten, die einige Berühmtheiten wie Ian Cairns, Jodie Cooper, Murray Smith, Jack Robinson, Bronte Macaulay, Coral Durant oder Felicity Palmateer hervorgebracht hat. Aber auch nicht Surfer wie John John Florence und Sebastian Zietz surfen hier mit dem nötigen Selbstvertrauen – der Vergleich von Margies zu Backdoor/Pipeline scheint nicht von ungefähr zu kommen.

Der Boost Mobile Margaret River Pro soll zwischen dem 2. und 12. Mai durchgezogen werden.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von JACK ROBINSON (@jackrobinson_official)

 

Rottnest Island 

Der letzte Tourstopp findet auf einer Insel vor Perth statt. Rottnest Island ist vor allem bekannt durch seine flauschigen, kleinen Beuteltiere, die Quokkas. Hervorragende Surfspots zeichnen Rottnest ebenfalls aus, zu finden an abgelegenen weißen Sandstränden und Buchten der Westküste. Das CT-Event wird am Strickland Bay ausgetragen, einem Reef-Break von Format. Kurze, knackige rechte Wellen, aber überwiegend längere Linkswellen brechen hier über felsigem Untergrund. Zu den weniger freundlichen Spots zählt “Rotto Box”, der Ähnlichkeiten zu Margret River erkennen lässt. Es wird spannend, die Wellen der Insel zum ersten Mal auf der Dream Tour zu sehen.

Der Rip Curl Rottnest Search Contest findet zwischen dem 16. und 26. Mai statt.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Surfing Western Australia (@surfing_wa)

 

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production