Share

Video

#FightForTheBight – noch ist es nicht zu spät das Desaster zu stoppen

Die “Great Australian Bight” erstreckt sich von West Cape Howe in Western Australia und South West Cape in Tasmanien und gehört zu den schönsten und aktivsten Regionen der Welt.

Hier kann man die intakte Natur “noch” erleben. Doch auch dieses Paradies ist in Gefahr, denn der Norwegische Öl-Gigant hat die Genehmigung bekommen, 60 Meilen vor der Küste ein Areal von 5180 Quadratkilometer nach Öl abzusuchen. Die gesamte Große Australische Bucht ist damit bedroht, wenn es zu einem Unfall bei den Bohrungen kommt. Die Sicherheitsbehörde “National Offshore Petroleum Safety and Environmental Management Authority” (NOPSEMA) will am 27. November die Entscheidung treffen, ob der Eingriff von Equinor den Sicherheitsstandards entspricht, somit bleibt  noch ein wenig Zeit, um dieses Desaster abzuwenden.

Auch einige australische Surfpros haben aufgerufen nicht tatenlos zuzusehen, wie einer der letzten unberührten und intakten Regionen zerstört wird.  Auch die Sea Shepard hat sich bereits auf den Weg gemacht, um die Aktion zu verhindern.

Mehr Informationen dazu findet ihr hier: www.fightforthebight.org.au und www.seashepherd.org.au

 

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production