Share

Uncategorized

Surf & Style 2015 – 5. Europameisterschaft im Stationary Wave Riding

surfNstyle2
Am 15. und 16. August trifft sich die internationale Surf-Elite am Flughafen München. Bei den 5. Europameisterschaften im „Stationary Wave Riding“ messen sich Fluss- und Ozeansurfer aus der ganzen Welt mit den local heroes vom Münchner Eisbach auf der spektakulären künstlichen Welle, die derzeit im MAC-Forum zwischen Terminal 1 und Terminal 2 aufgebaut ist. Neben den Vorjahressiegern Lukas Brunner und Karina Rankine haben sich internationale Spitzensurfer wie ASP World Tour-Teilnehmer Marlon Lipke oder der Argentinier Gonzalo „Gony“ Zubizarreta Moya angekündigt. Auch die Publikumslieblinge der US-Surfszene statten der EM wieder einen Besuch ab: Der junge Shooting-Star Noah Beschen wird mit seinem Vater, der Surflegende Shane Beschen, aus Hawaii vor Ort sein und seinen Titel bei den Unter-16-Jährigen verteidigen.


Die Europameisterschaft – Ablauf und Wettkampfregeln
Die Qualifyings für die Europameisterschaften starten am Samstag, den 15. August um 9:00 Uhr. Gesurft wird in den Klassen Men Open, Women Open, Masters Open (über 40 Jahre) und Grommets (bis 16 Jahre). Die insgesamt 130 Teilnehmer treten in 4er Heats à acht Minuten im K.O.-System gegeneinander an. Die Jury rund um den Niederländer Lex Donse beurteilt die gesurften Wellen nach dem Wettkampfregular der WSL. Die entscheidenden Bewertungskriterien sind dabei Abwechslungsreichtum, Kontrolle, Stil, Radikalität, Kreativität sowie das Repertoire an Manövern und Tricks. Am Sonntag werden dann die Finals ausgetragen, die Siegerehrung der neuen Europameister ist für 17 Uhr angesetzt.

Pic: Flo Hagena / Flughafen München
Pic: Flo Hagena / Flughafen München

Surf & Style noch bis zum 23. August
Nach der Europameisterschaft steht die weltweit größte stehende künstliche Welle noch bis zum Sonntag, den 23. August im MAC-Forum am Flughafen München. Partner des Events ist die Deutsche Lufthansa. Am Vormittag lernen die 8- bis 16-Jährigen in dreitägigen Kids-Camps unter professioneller Anleitung das Surfen. Nachmittags steht die Welle ab 15 Uhr jedermann zur Verfügung. Wer sich selbst einmal aufs Brett stellen will, sollte sich zwei Tage im Voraus unter www.munich-airport-events.de für das „Freie Surfen“ anmelden. Höhepunkt für die Nachwuchssurfer ist der Rookie-Contest am Sonntag, den 23. August. Hier dürfen alle Kids aus den Surfcamps ihr Können zeigen und um den Titel des besten Nachwuchssurfers kämpfen.

Mehr Informationen rund um Surf & Style gibt es aktuell auf Facebook und unter http://www.munich-airport.de/de/consumer/erlebnis/events/mac_forum/surf_style_15/index.jsp

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production