Share

Top 10

Bede Durbidge gibt Rücktritt von der Tour bekannt

Der australische Surfer Bede Durbidge hängt das Contestjersey an den Nagel und hat bereits einen Job gefunden, dem er dann nachgehen wird!

Bede Durbidge’s neue Email Signatur wird “Elite Programme Manager” lauten. Der Pipe Master, Triple Crown Sieger und langjähriger Tour Surfer Bede Durbidge gab bekannt, dass er im kommenden Jahr nicht mehr die gesamte Tour surfen wird, sondern als Elite Programme Manager bei Surfing Australia anfangen wird. Bede soll dazu beitragen, dass die Australier bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokyo eine Medaille im Surfen gewinnen.

Bede Durbidge credit: WSL / Cestari

Nachdem er letztes Jahr John John Florence coachte und ihm zu seinem ersten World Title verhalf, setzt er seinen Fokus nun auf die australischen Surfer und versucht diese best möglich auf die Spiele vorzubereiten.

 

Nachdem Bede Durbidge einen lebensgefährlichen Unfall in Pipeline hatte, kämpfte er sich zum Beginn der Tour 2017 wieder zurück an die Weltspitze. Doch ab 2018 ist alles anders, denn dann wird Bede offiziell von der Tour zurücktreten und seinem neuen Job nachgehen. Doch ganz müssen wir auf den Australier im Jahr 2018 noch nicht verzichten, denn das Australien Leg der Tour lässt sich der Aussie nicht nehmen.

Zu Bede Durbidge’s größter Aufgabe zählt es, sicher zu stellen, dass die Pros optimale Trainingsbedingungen vorfinden. Des Weiteren fungiert er als unterstützender Coach. Wen er dann coachen wird, stellt sich im Januar 2018 heraus, denn dann wird das Olympische Surfteam, das für Australien antreten wird, bekannt gegeben.

Bede ist mit seinem neuen Job offenbar happy: “I’m honoured to take on this role as Elite Program Manager. Coaching is something I’m so passionate about and to be able to work with Australia’s best athletes and coaches I’m just relishing the opportunity. I feel I have fulfilled my competitive surfing dream and next year will be perfect timing to transit into this role. It’s a very exciting time in surfing and the Tokyo Olympics will come around before we know it. Australia has a great chance of winning the first gold medals in surfing so preparation will be key over the next few years.”

Doch nicht nur Bede und Surfing Australia freuen sich auf die Zusammenarbeit. Auch Mick Fanning freut sich mit seinem guten Freund und sagt: “I’m extremely happy that Bede is the new Elite Program Manager. Knowing Bede on a professional and personal level I think he’s the perfect person for the job. He’s been one of the most dedicated athletes on tour and an amazing tactician so he’ll be able to help out in so many different areas. Bede is very willing to do the hard yards and will cover all bases when it comes to planning all programs for our athletes. He’s a man I respect immensely for many different reasons and I think Australian Surfing will feel the benefits of having him on-board.”

Wir gratulieren zum neuen Job Mr. Durbidge und werden dich auf der Tour vermissen!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production