Share

International

Daniel Brunnhuber und Johanna Lackner gewinnen die ├ľsterreichischen Staatsmeisterschaften im Riversurfen

Fotos: Stefan Knittel

Nach dreimal Silber durfte sich Daniel Brunnhuber bei den ├ľsterreichischen Staatsmeisterschaften im Riversurfen auf der SCS Multiplex CityWave ├╝ber Gold freuen. Johanna Lackner komplettierte den Triumph f├╝r das CityWave Team mit Platz eins bei den Damen.

Zum vierten Mal wurden auf der Multiplex CityWave in der Shopping City S├╝d die Nationalen Meistertitel im Riversurfen (Stationary Wave Riding) vergeben und erstmals hatte der Bewerb offiziellen Staatsmeisterschafts-Status. Bislang dominierten die Surfer rund um den Almkanal und konnten die Titel stets nach Salzburg holen. Doch das Niveau rund um die Surf-Community in der ÔÇ×Surfing City S├╝dÔÇť ist nicht zuletzt dank der idealen Trainingsbedingungen in den letzten drei Jahren schlichtweg explodiert.

CityWave Coach Daniel Brunnhuber zeigte im Finale der Herren zwei grandiose Runs und ├╝berzeugte dabei mit kraftvollen, schnellen Surfturns und gesprungenen 360 Grad Drehungen. Nach dreimal ├ľM-Silber kr├Ânte sich der Wiener zum ersten ├ľsterreichischen Staatsmeister im Riversurfen. Silber ging an den Salzburger Jakob Griessner vor dem Nieder├Âsterreicher Nik Hajek.

Bei den Damen z├Ąhlte die Wahl-Wienerin Johanna Lackner seit Jahren zur Elite, doch der Sprung auf das oberste Podest war ihr bislang nie gegl├╝ckt. In Salzburg am Almkanal aufgewachsen lebt sie seit einigen Jahren in Wien und arbeitet ebenfalls als Coach auf der Multiplex CityWave. Mit zahlreichen Spins in alle Richtungen holte sie die Tagesh├Âchstwertung und ihre erste Goldmedaille. Silber ging an die Vorjahressiegerin Christina Minimayr aus Salzburg, vor Eva Loach (ebenfalls Sbg), die bereits 2016 und 2017 gewann.

Dass man sich um den Nachwuchs im ├Âsterreichischen Surfen keine Sorgen machen muss, zeigten die grandiosen Bewerbe in den Junior Kategorien. Bei den Junior Girls (U16) holte Emily Eichberger den Sieg vor Luna Petraschka und Gretchen Steiner. Bei den Junior Boys (U16) gewann Diego Mangold vor Fabian Steindl und Fabian Sekerka.

In der Mastersklasse (40+) war der Salzburger Markus Wimh├Âlzl erneut eine Klasse f├╝r sich und gewann vor den Wienern Michael Krikula und Gregor Puchas.

Mehr Infos gibt es hier: www.city-wave.at

Gesch├Ąftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen k├Ânnen. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production