Share

International

Italo Ferreira gewinnt Meo Rip Curl Pro – Titelentscheidung fällt in Hawaii

Italo Ferreira gewinnt das Meo Rip Curl Pro Portugal und vertagt somit das World Title Race nach Hawaii (zum Glück)!

Der Finals Day des Meo Rip Curl Pros Portugal war etwas komisch…der angesagte Swell traf viel zu spät und auch nicht in der erwarteten Größe auf den Strand Supertubos bei Peniche. Dementsprechend war das Surfen nicht von Barrels, wie es sich in Supers gehört, sondern von Airs geprägt. Das spielte manchen Surfern mehr, manchen weniger in die Karten. Matt Wilkinson hatte beispielsweise gegen G-Medina im Quarter keine Chance, da er nicht das Airgame dazu hat und sich auf sein Rail-to-Rail surfen konzentrierte. Ähnliches Szenario war im Heat zwischen Michel Bourez und Italo Ferreira zu erkennen. Julian Wilson verlor seinen Viertelfinal-Heat gegen Joan Duru. Er hätte zwar das Air Game, das Joan nicht hat, aber dafür war der Heat slow und Jules hatte nicht die richtigen Wellen. Im Heat zwischen Kanoa und Owen Wright sah es genau gleich aus.

credit: WSL / Poullenot

Der erste Heat der Semis war dann eigentlich das Finale, denn Italo Ferreira und Gabriel Medina battelten sich mit krassen Airs. Am Ende hatte Italo die Nase vorn und zog ins Finale ein. Durch das Ausscheiden von Medina wurde die Titelentscheidung nach Hawaii vertagt, er hätte nämlich einen Sieg gebraucht, um den World Title bereits in Portugal klar zu machen. Das zweite Semi gewann Joan Duru, der mit dem Rücken zur Wand sein bestes Surfen zeigte, bei ihm geht es immerhin um die Requalification.

credit: WSL / Masurel

Im Finale wurde dann aber nach einem guten Start für Joan relativ schnell klar, wer gewinnen wird. Italo ließ dem Franzosen keine Chance und gewann somit das dritte Event in dieser Saison. Das World Title Race geht somit nach Hawaii und wir können uns auf einen spannenden Contest freuen!

credit: WSL / Pullenot

Word Title Szenarios

Die Szenarios sind eigentlich relativ einfach…Kommt Gabriel Medina ins Finale, gewinnt er den World Title. Erreicht Gabs die Semis, brauchen Filipe und Jules einen Sieg, um ihn den World Title vor der nase wegzuschnappen. Platz 5-25 bedeutet, dass Filipe Toledo oder Julian Wilson das Finle erreichen müssen, um sich World Champ nennen zu dürfen. Dreht man den Spieß um, dann sieht man, dass die beiden Jungs nur noch Chancen auf den World Title haben, wenn sie das Finale erreichen. Dazu muss dann Medina auch noch früh genug ausscheiden. Es spricht also alles für einen zweiten World Title von Gabriel Medina!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production