Share

Rapid Surfing

RAPID SURFING: Laura & Quirin testen die neue UNIT Welle in Mailand

In Mailand hat am Wochenende ein neuer Surf Pool von der Unit Parktech AG eröffnet und Quirin und Laura haben es sich nicht nehmen lassen dort gleich mal vorbei zu schauen. Was Laura zu berichten hat lest ihr hier!

Pizza, Pasta, Gelato und ganz viel Surfen war das Motto der nächsten Tage.

Und deswegen ging es am Mittwoch mit viel Verkehr, Stau und sämtlichen Navigationsproblemen nach Mailand. Aber auch Dank der „Hula-Frau Flora“, die sich zu Quirins Playlist elegant bewegt hat, war immer gute Stimmung im Auto. Johannes, Geschäftsführer der Unit Parktech AG, hat uns zwischendurch mit Status-Updates inkl. Video heiß gemacht und direkt nach der Ankunft dann ein kurzer Swell-Check, Finnen rein, Wachs drauf und Drop in. Das „Stoke-Level“ war gigantisch und das Grinsen größer als das Gesicht.

Foto: Paul Pablo

Auch wenn wir an dem Abend nicht mehr so lange Surfen konnten bleibt nur zu sagen: „Holy Shit“, ist das eine Wahnsinns Welle, die einfach nur ultra viel Spaß macht. 10 Meter, super clean, unter freiem Himmel bei top Wetter und richtig viel Power ist einfach eine mega Kombi.

Am nächsten Tag wurden noch kleine Optimierungsarbeiten an der Welle vorgenommen, damit sie auch wirklich perfekt für die große Eröffnung am Freitag lief. Daher war es an dem Tag etwas ruhiger und es wurde sich zunächst bei 30 Grad im Schatten gedreht und gewendet. Abends allerdings gab es eine der besten Sunset Sessions und ich bin wohl mit einem Dauergrinsen gesurft. Die Frage von den Locals wie ich die Welle finde, wurde ganz simpel mit „F**** awesome“ beantwortet. Und zum Abendessen gab es, wie am Tag zuvor auch schon, Pizza. Doppelt Awesome!

Foto: Simone Giuliana

Am Freitag bei der offiziellen Eröffnung wurde ordentlich geballert. Ein Air hier, ein fetter Spray da, dann noch ein bisschen nach links und rechts drehen und teilweise „Major Bottom Turns“ von Mr. Rohleder persönlich. Unsere Knie waren danach einfach nur noch Matsch, aber das war es definitiv wert. Den Tag haben wir dann gemeinsam in der City von Mailand bei Pizza und Bier ausklingen lassen. „Salute“ auf geile Tage.

Samstag früh war erst einmal Weltuntergangsstimmung, denn es hat gewittert und vorallem geregnet was das Zeug hielt. Während ich nochmal ein bisschen den Mighty Otter Snapper zu Wasser gelassen hab, war Quirin doch etwas lädiert vom Vortag und diesmal nur der Mann hinter der Kamera. Aber auch ich hatte irgendwann keine Power mehr und so sind wird nach einer Verabschiedungsrunde, Pizza, Pasta und einem Kaffee wieder Richtung Heimat gefahren.

Foto: Paul Pablo

Besonderen Dank an Ludo, vom Wakeparadise Milano und Johannes, sowie Nadine, von der Unit Parktech AG für die Einladung. Wir hatten einen wahnsinnig coolen spontanen Trip und eine super Zeit bei Euch oder um es in Quirins Worten zu sagen: Italien, da hofft man vielleicht auf ein paar Wellen, aber man weiß, dass man zumindest gut essen wird. Dieser Trip war anders, die Unit-Welle mit 10 Metern war der Hammer, gegessen haben wir nur Müll.

Arrivederci und bis auf ganz bald! Eure Laura!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production