Share

International

WAVEPOOL: Japan und seine „geheimen“ künstlichen Wellen

Olympia 2020 wird kommen – soviel ist sicher. Und wie es aussieht spielen wir Surfer tatsächlich eine große Rolle. Die Welle der Begeisterung ist seit dem Bekanntgeben nicht bei jedem ausgebrochen, aber im Bereich Wavepool und künstliche Wellen definitiv.

Egal ob Kelly Slater Wave Company, Waco Surfpool in Texas,Wavegarden, Citywave oder Webber Wavepools – neue Technologien sprudeln in den letzten Jahren und Monaten nur so hervor. Auch das Gastgeberland Japan lässt sich nicht lumpen und hat mit dem Kobe-Reyes Wavepool ein eigenes System entworfen.

Dieser Wavepool ist nur eine kleine Version zu dem, was die Stadt Makinohara vor hat. Hier soll ein 300 Meter langer und 100 Meter breiter Wavepool errichtet werden, der dem ehemaligen Ocean Dome ähneln soll.

Die Welle wurde vor Jahren bereits geschlossen, da sie sich wegen der horrenden Betriebskosten nicht mehr gelohnt hat. Das Resort hat 2016 unter dem Namen Phoenix Shigaia Resort wieder eröffnet, aber leider ohne den legendären Wavepool. Wir sind sehr gespannt was sich Japan einfallen lässt, denn das Gastgeberland hat sich für die Spiele 2020 als „Sustainable Olympics” beworben und das will was heissen in den heutigen Zeiten!

Hier ein paar Aufnahmen aus dem Ocean Dome, dem vielleicht besten Surfpool seiner Zeit:

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production