Share

International

WAVEPOOL: Sechs potentielle Standorte für den Bau der ersten Surflakes

Wir erinnern uns an die ersten Bilder Ende Oktober aus Australien – Surf Lakes hatte damals den Prototypen in Yepoon, Queensland der Öffentlichkeit vorgestellt.

Unter dampfenden und stampfenden Konstrukten wurde hier eine mehr oder weniger überzeugende Technologie veröffentlicht, der es zwar noch an der nötigen Wellengröße fehlt, aber im Kern funktioniert hat. Gerade das Thema der Betriebskosten und der Möglichkeit das System über erneuerbare Energien zu befeuern scheint viel Interesse geweckt zu haben. Nach einer aktuellen Pressemitteilung zufolge gibt es über 200 potentielle Interessenten für einen Surf Lake und davon sechs Projekte die tatsächlich verwirklicht werden könnten.

Neben zwei Surf Lakes in Amerika (Kalifornien und Arizona) sollen weitere Wavepools in West Australien, Spanien, Brasilien und vielleicht sogar in London entstehen.

CEO & Founder der „5 Waves – Surf Lakes“ Aaron Trevis ist mehr als begeistert von der großen Nachfrage und äusserte sich wie folgt:

„Our plan for 2019 was always to commence construction of at least two commercial spec 5 Wave Surf Lakes, but with the inbound interest from such quality licensees, we now believe that three or even four could commence construction next year, and be open to the public within 24 months.”

Mit dem Baustart im nächsten Jahr sollen bereits 2020 die ersten Wellen in den Surflakes laufen!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production