Share

National

Jonas Bronnert: das geschriebene Interview

Leider musste sich Jonas Bronner schon frühzeitig von der DM verabschieden,  was uns natürlich nicht abhielt den Kieler Jung noch zu einem kleinen Interview zu verdammen. Ursprünglich als Video-Interview geplant, haben wir auf Wunsch von Jonas  alles abgetippt und präsentieren hier das “geschriebene Interview” mit Jonas Bronnert.

Hallo Jonas, unsere Facebook Leser haben eindeutig für Dich als Interviewpartner gevoted. Vielleicht stellst Du Dich mal kurz vor!
JB: Ja hallo ich bin Jonas Bronnert von der Holstroem Crew aus Kiel.

Wie lief es bei den QGC 2011?

JB: Tja ich bin gerade rausgeflogen, bzw. hab ich mich gerade selber rausgekickt. War ein bisschen blöd…sorry auch an die Jungs zu hause. Ich wäre wirklich gerne ins Finale gekommen, aber Contest ist eben so ne Sache. Da kann alles passieren….und man kann auch mal schlecht surfen, so wie ich.

Was ist denn passiert?
JB: Das ist ein heikles Thema. Ich hab ne Doppel-Interfierence bekommen. Ich bin zweimal reingedroppt. Einmal unabsichtlich und einmal mit Absicht. Pech gehabt…soviel zum Contest. Lass lieber über was anderes quatschen.

Was treibt das Leben momentan mit Dir?
JB: Ich bin gerade am rumreisen nachdem ich meine Ausbildung als Mediengestalter abgeschlossen habe. An dieser Stelle Grüße an Alle..Ansonsten war ich jetzt ein Monat in Portugal und habe mit Paul Grey trainiert. Deswegen schau ich auch so komisch aus…

Wann geht es wieder Richtung Heimat?
JB: Ich hatte eigentlich vor noch nach München zu fahren und am Eisbach ein bisschen shredden zu gehen, aber die Jungs von der FUS Crew sind ja dieses Jahr hier bei der DM nicht am Start und deswegen werde ich direkt zurück nach Kiel.

Wie war denn die Ostsee dieses Jahr?
JB: Die Bedingungen waren dieses Jahr nicht ganz so gut. Wir hatten schon ein paar super Tage, mit richtigem hüfthohen Swell, das hab ich so eigentlich noch nie erlebt. Timmendorf lief auch öfter mal ganz gut. Ich mag die Wellen dort auch echt gerne. Ich mag Wellen die ein bisschen interessant sind und mal ein paar Sections haben und Chop drauf ist. So nen bisschen Rouge-Style, das hab ich ganz gerne!

(Paul Grey lacht im Hintergrund)

photo: larsjacobsen.com

Magst Du es dann auch in anderen Bereichen etwas rougher?
JB: Ja schon, so beim………..Essen, Skaten ….was gibt’s noch..pff..da gibt’s einiges

Und was geht mit Eurer Holmstroem Crew, irgendwelche neuen Projekte?

JB: Ja, wir arbeiten gerade an einem neuen Marketing Konzept. Wir wollen in nächster Zeit durchstarten und haben ein paar neue Projekte in Planung. Wenn dann die Ostsee wieder richtig läuft werdet Ihr einiges von uns hören..

Klingt spannend. Willst Du noch was los werden oder jemanden Grüßen?
JB: Gerne. Meine Familie natürlich, meine Sponsoren (Greenroom Projekt, FCS, Billabong), Paul Grey, der hat mich auch beim surfen gut gepushed. Jens Philipp Petersen, mit dem ich in Portugal hart abgesurft bin. Und natürlich meine Freundin und natürlich danke an  SURFERS… das ist ein tolles Magazin

Top. Danke Jonas. Und kurze Frage zu Jonas an Paul Grey der neben ihm sitzt. Was hälst Du von Jonas?
PG: Ja Jonas hat tolle Cutbacks gemacht, ein paar Chop-Hops und einen wunderschönen Take-off…………Nee im Ernst. Wir hatten gute Wellen in Portugal und egal wie die Wellen waren Jonas war immer am Start, er nimmt ja wirklich alles (alle lachen)…….auf Surfen bezogen meine ich natürlich. War schade mit dem Heat, wie Jonas sich das selber verbaut hat, aber er ist trotzdem gut abgegangen..

photo: larsjacobsen.com

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production