Share

Top Stories

INTERVIEW: Sebastian Steinbeck- Der neue und erste Deutsche Meister im Rapid Surfing

Fotos von: Stefan Erben, Hans Peter Brall und Conny Steinbeck, DWV

Basti Steinbeck hat am Wochenende für überraschte Gesichter gesorgt, denn der Eisbachsurfer hat bei der 1. offiziellen Deutschen Meisterschaft im Rapid Surfing in Langenfeld mal ganz locker den Sieg eingefahren.

Wir haben den neuen und ersten Deutschen Meister im Rapid Surfing nach seinem Sieg getroffen und ein paar Fragen gestellt.

Hallo Basti, Gratulation zum Sieg bei der Rapid Surfing DM in Langenfeld! Wie fühlt es sich an erster Deutscher Meister im Rapid Surfing zu sein? Ziemlich spektakulärer Titel!

Danke! Da der Titel ja noch nie vergeben wurde, ist es schwer einzuschätzen, was das jetzt für mich bedeutet. Aber es fühlt sich auf jeden Fall gut an, habe es aber auch noch nicht so ganz realisiert.

Mit einem 8. Platz im Ranking der Rapid Surf League 2018 hast du letztes Jahr schon ganz gut vorgelegt, aber hättest Du gedacht, dass Du die DM gewinnst?

Ich hätte nie gedacht, dass ich gewinne. Bei der Rapid Surf League in Langenfeld bin ich schon in der ersten Runde ausgeschieden. Daher hatte ich diesmal auch Angst davor wieder gleich am Anfang zu raus zu fliegen. Selbst als ich wusste, dass ich es ins Finale geschafft habe, habe ich höchstens mit dem dritten Platz gerechnet.

Wie hast Du Dich gegen die starke Konkurrenz behauptet? Hattest Du eine bestimmte Taktik?

Eine Taktik hatte ich nicht, ich habe einfach alles gegeben. Das Finale konnte ich glaube ich nur gewinnen, weil ich damit schon mehr erreicht habe als ich erwartet habe. Somit konnte ich einen relativ kühlen Kopf bewahren, während die anderen sich wahrscheinlich ziemlich unter Druck gesetzt haben und deshalb nicht mehr ihre (wirklich krassen) Manöver gestanden haben.

Die meisten DM Teilnehmer kommen aus dem Süden und trainieren am Eisbach. Wen hättest Du noch ganz oben auf dem Treppchen gesehen und wer ist Dein Lieblingssurfer am Bach?

Ganz oben gesehen habe ich Lenny Weinhold, Nicolas Marusa und Lukas Brunner. Aber die drei sind ja vorher schon in einem Heat gegeneinander gefahren. Lieblingssurfer am Bach sind Lenny, Tao und Lukas.

Wie war die Welle und mit welchem Trick konntest Du Dich behaupten?

Ich fand die Welle gut, weil sie nicht konstant gleich war, sondern sich immer wieder verändert hat. So konnte man den Judges auch zeigen, das man mit Weißwasser etc. spielt. Mein Trick in diesem Wettkampf war glaube ich der Pop Shove It.

Surfboard, Snowboard, Skateboard, Kiteboard, Wakeboard….Du scheinst Dich auf allen Brettern dieser Welt wohlzufühlen. Ist Wellenreiten trotzdem Dein Favorit?

Wellenreiten/Flusssurfen ist auf jeden Fall mein Favorit, da ich immer kostenlos am Eisbach surfen kann. Damit hat das ganze ein wahres Gefühl von Freiheit. Beim Snowboarden zum Beispiel muss ich immer noch den Lift bezahlen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Basti Steinbeck (@bastisteinbeck) am

Sehen wir Dich auch bei der Surf DM in Frankreich, oder ist Surfen im Meer nicht so Dein Ding?

Wahrscheinlich werdet ich mich dort nicht sehen, ich habe erst vor 1 1/2 Jahren angefangen im Meer zu surfen und war jetzt auch schon 1 Jahr nicht mehr im Meer. Ich würde natürlich gerne öfter ans Meer und werde wohl auch meine diesjährigen Urlaubstage irgendwo im Salzwasser verbringen.

Startest Du bei der anstehenden Rapid Surfing Tour?

Ja! Als gesetzter Fahrer möchte ich mir den Spaß nicht nehmen lassen.

Dann lass Dich feiern und wir drücken Dir die Daumen!

Mach ich und vielen Dank 🙂

Steckbrief Basti Steinbeck

  • Name: Sebastian Steinbeck
  • Alter: 19
  • Wohnort: Starnberg
  • Surfe seit: Sommer 2015
  • Homespot: Eisbach
  • Vorbilder: Clay Marzo
  • Bisherige Erfolge: 5. Platz bei der Rapid Surf League
  • Sponsoren: Ion Actionsports, (Fluctus) Surfboards/ derzeit ohne Name
  • Social Media:
    Facebook: Basti Steinbeck
    Instagram @bastisteinbeck

 

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production