Share

Top Stories

TIM ELTER: Der erste große Winterswell

Text & Bilder: Markus Elter

Es war uns allen klar, dass der erste richtig grosse Swell im Anmarsch war, nachdem wir die Bilder vom WSL Big Wave Contest in Nazare gesehen hatten.

Ein Forecast von 4-5 Meter ist für die Kanaren im Winterhalbjahr nicht ungewöhnlich, aber eine Periode von 19 Sekunden schon! Wir hofften also alle, dass einige Spots zum Leben erweckt werden, die nur ein paar Mal pro Jahr funktionieren.

Zum Glück fiel das Zeitfenster auf das Wochenende und so hatten wir reichlich Zeit, die Insel zu erkunden.

Als ersten Spot haben wir eine heftige Slab angesteuert. Nach vier Wellen haben wir uns entscheiden den Spot zu wechseln, da nur die mittelgrossen Wellen surfbar waren. Die Sets machten komplett zu und die Strömung war extrem stark. Bei einem Wipeout wurde man genau vor eine Klippe gezogen und das war einfach zu gefährlich.

Der nächste Spot war dann aber auch nicht ohne: Double-Headhigh-Walls, die sich am Ende zu fetten Tubes formten, aus denen man meistens aber nicht mehr raus kam. Und dann auch hier wieder alle 20 Minuten ein Closeout Set!

Nachmittags dropte der Swell etwas, so dass diese Linkswelle surfbar war. Die Windrichtung war zwar nicht ganz optimal, trotzdem gab es ein paar kleine Cover-ups ! An allen 3 Spots waren die Wellen durch die hohe Periode extrem kraftvoll und so durfte man darf sich keine Fehler erlauben. Ansonsten ging es „on the rocks“, was eventuell beim Doktor endet!

Wir können es kaum erwarten, dass der nächste grosse Winterswell rein läuft!

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production