Share

Uncategorized

blackforestwave – der aktuelle Planungsstand der Pforzheimer Welle

Seit dem Spatenstich im Dezember ist es etwas ruhiger geworden um den blackforestwave e.V.,  daher gibt es heute den aktuellen Stand des Surfwellenprojektes in Pforzheim.

Halle für den Bau der Holzkonstruktion gefunden

Der blackforestwave e.V. wird die Holzkonstruktion für die stehende Surfwelle in Pforzheim selbst bauen.
Für die Montage der Holzrampenelemente wird der Verein eine Halle im RoWi-Quartier in Pforzheim nutzen können, welche sich idealerweise nur rund 200 Meter vom späteren Wellenstandort entfernt befindet. So kann später ein kurzer Transportweg der einzelnen Bauelemente zum Metzelgraben gewährleistet werden.

Alle nötigen Genehmigungen für die blackforestwave liegen vor

Nachdem der blackforestwave e.V. im November 2018 den Bau des Fundaments für die stehende Flusswelle im Metzelgraben vorgenommen hat, erhielt der Verein am 26.02.2019 zuletzt noch die wasserrechtliche Genehmigung für den Einbau der Holzkonstruktion sowie den Betrieb der Surfwelle.
Damit wurde zur Freude der Vereinsmitglieder der letzte Meilenstein in Bezug auf die benötigen Genehmigungen erreicht.

blackforestwave

Langfristige Planung des Projekts vorgezogen

In Gesprächen mit den Interessensgruppen in Pforzheim wurde deutlich, dass alle Beteiligten an einer langfristigen Umsetzung der blackforestwave powered by ADMEDES &G.RAU interessiert sind. Ziel ist es daher, den Einbau der Holzkonstruktion vorzugsweise das ganze Jahr über im Kanal zu belassen, um so an möglichst vielen Tagen in Pforzheim surfen zu können. Hierfür verfolgt der blackforestwave e.V. derzeit nochmals eine Optimierung seines technischen Konzepts. So soll unter anderem eine Absenkung der Holzkonstruktion ermöglicht werden, um flexibel auf unterschiedliche Pegelstände des
Wassers reagieren zu können.

Zeitgleich untersucht das Ingenieurbüro für Wasserbau Wald+Corbe als neuer offizieller Projektpartner des Vereins nochmals die strömungstechnischen Randbedingungen für
die neu anvisierte Konstruktion. Dieses aktualisierte Baukonzept der blackforestwave ist mit einem zeitlichen Mehraufwand verbunden. Die Bau- und Testphase der Surfwelle ist nun für Frühjahr/Sommer 2019 angedacht, während der erste zweiwöchige Surfbetrieb für die Öffentlichkeit bei entsprechendem Wasserstand für Sommer/Herbst 2019 geplant ist.

Weitere Info gibt es hier:
www.blackforestwave.de
www.facebook.de/blackforestwave

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production