Share

News

blackforestwave – Startschuss für die zweite Bauphase

Nach einem Jahr umfangreicher Berechnungs- und Konstruktionsarbeiten hinter den Kulissen, startet der blackforestwave e.V. mit seinem gleichnamigen Surfwellenprojekt in Pforzheim nun offiziell in die zweite Bauphase – mit Unterstützung wertvoller Partner.

In der letzten Woche wurden die finalen Konstruktionsentwürfe durch das technische Planungsteam des blackforestwave e.V. zusammen mit Timo Winter und seinem Team der Ingenieurgruppe Bauen besprochen. Diese neue Konstruktion lässt eine individuelle Einstellbarkeit der Surfwelle blackforestwave powered by ADMEDES und G.RAU zu. Die erfolgreiche Abnahme der Konstruktionspläne hat nun offiziell den Start der zweiten Bauphase eingeleitet. Nun stehen für die kommenden Wochen verschiedene Planungs-, Vorbereitungs- und Bestellprozesse an.

Baubeginn der Stahlkonstruktion noch im März

Noch im März 2020 soll mit dem Bau der Konstruktion zur Erzeugung der Welle begonnen werden. Durch die Gewinnung von Klenk Metall hat blackforestwave e.V. einen neuen technischen Partner an seiner Seite, der den Verein bei der Fertigung der Stahlrahmen für die Rampe unterstützt, welche später die Welle im Kanal formen wird. Das Schweißen und Fertigen der Metallkonstruktion wird das ehrenamtlich arbeitende Team des Vereins zum Teil in Eigenarbeit übernehmen. Zudem freut sich der Verein über die Unterstützung von KWT Hydro aus Pforzheim. Das Unternehmen bringt seine Expertise im Bereich von hydraulischen Steuer- und Regelelementen ein, welche für die Beweglichkeit der neuen Rampenkonstruktion nötig sind. Darüber hinaus arbeitet Ronny Retzlaff der Firma Genthner SchneidTechnik aus Straubenhardt dem Projekt zu. Mithilfe eines Wasserstrahlschneidverfahrens können selbst geometrisch komplexe Einzelteile für den Metallrahmen zugeschnitten werden.

Wie geht es weiter?

Der Bau der gesamten Rahmenkonstruktion wird in Zusammenarbeit mit den Partnern über die nächsten Wochen andauern. Sobald die Fertigung der Einzelteile der Rampenkonstruktion abgeschlossen ist, sollen diese im Anschluss nach Pforzheim transportiert werden. Hier soll eine erste Vormontage der Rampenkonstruktion durch das Team von blackforestwave e.V. und die Zusammenführung mit den Hydraulikelementen erfolgen. Für die Arbeiten hat die Firma Kälberbau bereits einen Baucontainer als vorübergehende Lagermöglichkeit bereitgestellt. Sind diese Arbeiten abgeschlossen, ist zunächst eine Trockentestphase vorgesehen. Diese impliziert den Zusammenbau und Test der gesamten Rampe gemeinsam mit der Hydraulik im Trockenen. Eine erfolgreiche Testphase ist Voraussetzung für den anschließenden Einbau der Rampe sowie der noch zusätzlich benötigten Seitenkanäle in den Metzelgraben. Derzeit stehen die Chancen gut, dass noch Ende des Jahres in Pforzheim gesurft werden kann.

Noch mehr Neuigkeiten

Mitte Februar wurde darüber hinaus der Vorstand des blackforestwave e.V. erweitert. Der Verein gratuliert den Vorständen Steffen Rose und Clemens Breckle zu ihrer Wiederwahl und begrüßt die neuen Vorstandsmitglieder Julian Biehmelt und Johannes Buschmann. Gleichzeitig dankt der Verein Vivien Rose für ihre unermüdliche Arbeit in den letzten Jahren.
Sie zieht sich aus dem Vorstandsteam zurück, bleibt aber dem Marketingteam erhalten. Auch wenn sich der Verein derzeit ganz auf den Wellenbau konzentriert, beteiligt er sich nach wie vor an Aktionen, die ihm wichtig sind. So unterstützen die Mitglieder von blackforestwave e.V. erneut den Fischerclub Pforzheim bei seiner jährlichen Flussputzaktion am Samstag, den 21.03.2020 (Start um 8.00 Uhr am Messplatz, Anmeldung über johannes@blackforestwave.de möglich). Beide Vereine freuen sich an diesem Tag über zahlreiche Mitstreiter, um die Flüsse Pforzheims sauber zu halten.

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production